Freitag, 25. Dezember 2015

Weihnachten im Haus

Meine Lieben,

die ersten beiden Weihnachtstage gut über die "Bühne" gebracht?
Ich hab ein paar Einblicke für euch - scheinbar hab ich mich in den letzten 24 Tagen so ans tägliche Posten gewöhnt, dass es auch heute nicht fehlen darf ;) ... und da wir es jetzt grad sehr ruhig haben, ist Zeit dafür, bevor ich mich wieder auf die Couch und vor den Fernseher (ich hoffe, es spielt heut Abend einen richtig schönen Weihnachtsfilm!!) verkrümle.


 Habt noch einen feinen Christtag!
Wir sind morgen zu zweit und am Sonntag erwarten wir gaaaaaanz ganz besonderen Besuch, 
darauf freu ich mich schon RIESIG!! :)




 


Donnerstag, 24. Dezember 2015

24 Tage im Advent: 24. Dezember

Weihnachten.


Ich möchte DANKE an Euch sagen, für eure Begleitung, euer Vorbeischauen - jeden Tag im Advent. Für eure lieben Worte und Gedanken und die herzlichen Glückwünsche zu unserer Verlobung!





Ich wünsch euch wundervolle Tage im Kreise eurer Lieben! Ruhe, BeSINNlichkeit und Frieden,

Mittwoch, 23. Dezember 2015

24 Tage im Advent: 23. Dezember

Fast geschafft. Der Kalender, der Dezember, der Adventmarathon, aber hoffentlich nicht wir! ;)

Heut hab ich ein paar sehr persönliche Gedanken und Neuigkeiten für euch. Dieses Jahr war für mich beruflich ein ganz besonders Tolles. Ich habe das Gewerbe zur Shiatsupraktikerin nach 6 Jahren selbständiger Tätigkeit zurück gelegt, um mich voll und ganz meinem Fotografie Business zu widmen. Eine Entscheidung, die ich bisher nicht bereut habe. Unsere Großmutter ist Anfang des Jahres verstorben und auch so hatte das Jahr ein paar traurige und tragische Vorfälle parat. Die Flüchtlingsherausforderung hat uns alle bewegt und zum Nachdenken (und Um-denken) gebracht. Aber auch so war es ein Jahr voller Überraschungen - positiver, wunderschöner, feiner. Im Oktober haben wir unseren wohlverdienten Jahresurlaub auf unserer Lieblingsinsel Amrum verbracht und dort unseren 7. Jahrestag gefeiert. 7 wunderschöne, manchmal sehr anstrengende, fordernde, liebevolle, wachsende, interessante, entwicklungsreiche und einfach unvergleichlich traumhafte Jahre Andreas und Nora. 
Und wenn ihr in den letzten Tagen überall schon Weihnachtsbäume seht und die Instagram Accounts voll von leuchtenden Tannen sind, so kann ich da leider nicht mithalten: bei uns gibt`s den Baum immer erst am 24. abends, für die Familie, die leuchtenden Augen gibt`s erst auch dann. Dafür denke ich, dass sich der ein- oder andere vielleicht jetzt mitfreuen wird, wenn ich euch heute zeige, was MEINE Augen in diesem Jahr zum Leuchten gebracht hat...

 Bitte entschuldigt die Bilderflut - aber ich bin SO verliebt in diesen klassischen Ring in Rosègold, Andreas hat mir damit so eine Freude gemacht,
er ist wirklich wunderschön!!


Ja! An unserem 7. Jahrestag hat mir mein Lieblingsmann früh morgens auf dem Amrumer Leuchtturm, der dafür für uns früher aufgesperrt wurde, einen Heiratsantrag gemacht. In schwindelnder Höhe, bei starkem Wind und zittrigen Knien (vom anstrengenden Aufstieg,.... oder war doch ein bisserl Aufregung dabei?!!!) hab ich JA! gesagt und somit steht im kommenden Jahr eine Hochzeit ins Haus. 
Das ist so aufregend für mich - als Hochzeitsfotografin arbeite ich ja jetzt quasi in der Branche und ich bin planlos, wir haben noch keine Location, somit auch kein Datum, und ich kann weder einen Fotografen (das wird wohl eine der schwierigsten Entscheidungen....!) noch anderes buchen. Zwar hab ich schon eine grobe (ok: ziemlich eindeutige) Vorstellung, wie die Deko aussehen könnte und bin daher auch schon auf der Suche nach den ein- oder anderen Dingen auf Flohmärkten und in den Haushalten sämtlicher Bekannten und Freunde (zb. nach alten Messingkerzenleuchtern - falls jemand so etwas los werden möchte - nur melden ;) ), aber ansonsten bin ich noch "blank" in der Hochzeitsplanung und ja - das wird wohl das nächste Jahr recht spannend machen und "erfüllen".




Mit dieser kleinen Überraschung verabschiede ich mich in einen schon recht ruhigen 23. Dezember. Also ruhig, soweit es möglich ist, ich werd heut noch ein bisserl aufräumen und abends, wenn meine Jungs dann von ihrem Papa geholt wurden (ist bei uns immer so, am 23. Dezember, da kann ich dann alles in Ruhe vorbereiten...), geht`s ans Baum schmücken und Fertigstellen der Packerl. Morgen Vormittag müssen wir nur mehr ein paar Dinge (bestelltes Fleisch etc.) abholen und den Tisch decken bzw. das Essen vorbereiten - ihr seht, Stress versuch ich keinen aufkommen zu lassen.

Lasst es auch ruhig angehen! Es sind Feriiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeen!!




Dienstag, 22. Dezember 2015

24 Tage im Advent: 22. Dezember






Ein Philosophieprofessor hielt eine Vorlesung vor seinen Studenten und hatte ein paar Dinge vor sich liegen. Er begann damit, dass er ein großes Glas mit Steinen bis zum Rand füllte. Anschließend fragte er seine Studenten, ob das Glas voll sei. Natürlich stimmten sie ihm zu.

Er nahm nun eine Schachtel mit Kieselsteinen und leerte sie in das volle Glas, sodass die Kieselsteine zwischen die großen Steine fielen bis zum Rand des Glases. Wieder fragte er, ob nun das Glas voll sei. Wieder stimmten sie zu und lachten. Jetzt nahm er ein Kübelchen Sand hervor und schüttete ihn ins volle Glas. Natürlich rieselte der Sand zwischen den großen Steinen und den Kieselsteinen hindurch und füllte schließlich das volle Glas vollends auf. Nun, ich möchte Ihnen damit zeigen, dass Ihr Leben, so wie dieses Glas ist.
 
Die großen Steine, erklärte er, sind die wichtigsten Dinge im Leben, nämlich in erster Linie die Familie, der Partner, die Gesundheit, die Kinder, Freunde und Nachbarn, die Menschen einfach. Alles dies füllt das Leben und zwar auch dann noch, wenn alles andere wegfallen würde und nur diese übrig blieben.

Die Kieselsteine, sinnierte er, sind die weniger wichtigen Dinge im Leben, die aber auch noch Platz haben, wie Haus, Autos, Ferien, Stereoanlage und andere materielle Dinge.

Der Sand schließlich symbolisiere das am wenigsten Wichtige im Leben. 

Wenn sie nun den Sand zuerst in das Glas füllen, bleibt kein Raum für die Kieselsteine und schon gar keiner für die großen Steine. Und genauso ist es auch im Leben.

Die Studenten waren sichtlich beeindruckt und der Professor fuhr fort:
"
Wenn Sie all ihre Energie für die kleinen Dinge im Leben aufwenden,  haben sie für die Großen keine Kraft mehr. Achten Sie daher zuerst auf die wichtigen Dinge in Ihrem Leben. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Familie, für die Kinder, Ihren Partner, die Eltern und Grosseltern, achten Sie auf Ihre Gesundheit.
Es wird noch genug Zeit und Raum geben für Arbeit, Karriere, Haushalt, Partys und so weiter.
Achten Sie zuerst auf die großen Steine - sie sind es, die mehr zählen.

Der Rest ist Ding.

Der Professor wünschte seinen Studenten, dass Sie Ihr Leben nicht auf Sand bauen, sondern das Gerüst erkennen, das stützt und nährt und entscheiden können, was zuerst kommt - das Wesen - der Mensch. Es gibt nichts Wertvolleres.


Autor unbekannt



Meine Lieben, mit dieser Geschichte habe ich euch schon einmal vor Jahren im Adventkalender zum Nachdenken gebracht. Es war im Jahr 2011 und wenn ich sie mir heute durchlese, ist sie aktueller denn je. Lasst sie sickern, lasst sie wirken. Lasst uns davon etwas ins neue Jahr mitnehmen. Schönen Dienstag,

Montag, 21. Dezember 2015

24 Tage im Advent: 21. Dezember


Letztens, als ich unsere Katzerln Frida & Ferdinand gezeigt habe, bekam ich eine kleine Rüge von einer Leserin. Nein, nicht wirklich, sie hat es sicher lieb gemeint und sie hat Recht: Elly hab ich schon länger nicht mehr gezeigt. Das ändert sich hiermit. 

Elly wurde erst diese Woche wieder getrimmt, was schon bitter nötig war - sie fühlte sich herinnen gar nicht mehr wohl und schlief fast ausschließlich nur mehr auf den kalten Fliesen im kühlen Vorraum. Aireadales verlieren ja ihr Eigenhaar nicht, dh. das Fell muss 3 - 4 Mal im Jahr ausgetrimmt werden, die Unterwolle sozusagen entfernt werden. Danach fühlen sich die Hunde wieder richtig wohl, die Haut kann gut atmen und auch wenn sie "lockig" vieeel entzückender aussieht, so ist es doch wichtig, dass man diesen Körperpflegemaßnahmen bei Airedale Terriern nachkommt. Nun liegt Elly wieder bei uns, selbst neben dem Ofen (nicht dem "falschen" hier, dem echten Kachelofen meinte ich ;) ) hält sie es nun wieder aus.


Die Katzen wachsen wie Kraut und Rüben und sind schon richtig robust. Sie wurden vorgestern beide kastriert und haben das so super überstanden, dass man überhaupt nichts davon bemerkt. Elly war allerdings ganz nervös, als wir mit den beiden im Transporter weg gefahren sind und die Katzen dann ein paar Stunden außer Haus waren. Sie hat sie gesucht und war sichtlich entspannter, als wir mit ihnen wiedergekommen sind. NIE hätt ich mir gedacht, dass sich die drei SO schnell aneinander gewöhnen. Ich find das einfach wunderbar! Und stellt euch vor: in der Nacht schlafen die Katzen mittlerweile bei Elly in deren Hundebox. Die steht ja immer offen und ist seit jeher Elly`s Schlafplatz. Nun teilt sie sie mit den zwei Fellnasen. Ist das nicht lieb?!?! 
Ich wünschte, ich könnt mal ein Foto davon machen, aber jedes Mal, wenn ich hineinschau in der Früh oder in der Nacht, steht Elly auf und kommt mir entgegen, dann sind die Katzen natürlich auch wach. Wie auch immer - ich freu mich jedenfalls, dass Katz und Hund so gar nicht wie "Katz und Hund" miteinander sind. 


Einzig ihr "Spielhenderl", das teilt sie nicht so gern. Das wird bewacht, dass es nicht dem Spieltrieb der beiden Fellrabauken zum Opfer fällt. :D 


Ferdinand das Streifenhörnchen


Frida mit den Ringelsocken


Sonntag, 20. Dezember 2015

24 Tage im Advent: 20. Dezember


Heut zeig ich euch unser Wohnzimmer. Es ist dieses Jahr sehr dezent dekoriert (wie eigentlich auch der Rest des Hauses minimalistisch(ER) dekoriert ist, als in den Vorjahren, aber ich find`s schön so.


Ganz verliebt bin ich in die Farbwahl: weiches, samtiges (Jade)Grün, Grau, Kupfer und Naturtöne. So richtig zum Wohlfühlen. Kupfer und Holz bringen viel Wärme, grau bietet den Kontrast dazu. Kerzen - natürlich, die gehören in die Weihnachtszeit.



Die kleinen Häuschen sind neu bzw. haben sie meine Sammlung erweitert, ansonsten gibt`s nicht viel Neues im Seelensachenhaus. Zuerst hatte ich die Idee, den Baum heuer auch in Kupfer, kominiert mit weiß vielleicht, zu schmücken, aber ich hab so viel schönen Christbaumschmuck, ich werde den wieder zum Einsatz bringen. Bin richtig stolz auf mich, es war nicht leicht, bei meiner diesjährigen Goldliebe standhaft zu bleiben ;) .




Tja, fällt euch etwas auf? Na dann geht`s euch wie mir - mir ist das Fotocrasherflugzeug nämlich auch erst beim Anschauen der Bilder (allerdings noch in der Kamera ;) ) aufgefallen. So ist das nunmal, wenn man Jungs im Haus hat - man findet immer und überall eine Überraschung! Und farblich passt es so gut, dass es fast getarnt erscheint. 


Ich wünsch euch einen wunderwundervollen 4. Adventsonntag! Unglaublich - in ein paar Tagen ist schon Weihnachten! Dieses Jahr vieeeel viel früher - soll schon am 24. heuer sein! ;) :D 




Betonhaus, grünes Porzellanhaus, Kerzenhäuschen, schwarzes TineK Tablett - Geliebtes Zuhause* 
(5% Neukundenrabatt mit dem Code SEELENSACHEN)



Werbung*


In eigener Sache: Ich hätte noch ein Pferdebild übrig, das leider bestellt, allerdings nicht abgeholt... ähm.... bezahlt wurde. Falls Interesse besteht - bitte melden, vielleicht geht es sich ja sogar noch als Weihnachtsgeschenk aus!


Samstag, 19. Dezember 2015

24 Tage im Advent: 19. Dezember

Hu..... heut bin ich spät dran! Wir waren gestern Abend in Wien, waren eingeladen in ein schönes Lokal in der Wiener Albertina zu einer Weihnachtsfeier. Und heut Morgen fällt er mir dann ein - der Kalender. Hätt beinahe drauf vergessen - aber eben nur... beinahe. :)


Dafür gibt`s heut Fotos in ganz ganz mieser Qualität, aber bei Nebel und dunkler Umgebung im Haus geht nix anderes. Natürlich, ich hätte meine Tageslichtlampen aufbauen und herumwurschteln können, aber da geht für mich der Gedanke des Kalenders verloren, er soll ja ein stressfreies und unkompliziertes, einfach Freude bereitendes Zuckerl sein.

 

Einen Blick auf die Küchentafel hab ich auch noch für euch - da schreiben wir immer wieder verschieden Sprüche drauf oder malen etwas dazu. Das war ein Gemeinschaftswerk hier von meinem Kleinen und mir :) .



Ich wünsch euch ein tolles 4. Adventwochenende! Ich muss noch zwei Kundenaufträge bis Montag fertig machen, damit auch unter deren Christbäumen die bleibenden Erinnerungen gut verpackt Freude bereiten können! Insofern bin ich irgendwie auch ein bisserl.... Christkindl! ;)



Apropos Christkind: solltet ihr noch auf der Suche nach einem Geschenk für einen Pferdenarren sein: es ist noch ein Pferdebild übrig, das bestellt, jedoch nicht bezahlt und abgeholt wurde. Bei Interesse gerne melden - es ist 80x60 und kostet € 99,- .

Freitag, 18. Dezember 2015

24 Tage im Advent: 18. Dezember


Rucki Zucki gibt`s Cookie Cookie.
Oder so.

Schaut euch mal das Glas an!!!
Das hab ich selbst kreiert! Also... naja.... so ziemlich selbst. Der Text ist von mir. Und auch wenn er nicht hoch literarisch ist, ich finde die Idee, (s)eine Keksdose zu personalisieren, einfach genial. Geht übrigens auch mit Gläsern und vielen anderen Glasprodukten. Machen lassen hab ich`s hier (da hab ich schon unsere Adventkalendersackerl her).



Die Cookies hat mein Bub gebacken. Ich hab heuer total ausgelassen, mit Weihnachtsbäckerei backen. Die Cookies sind zwar nicht sehr weihnachtlich, aber lecker auf jeden Fall. UND: selbstgemacht.


Mit diesen Leckerein läute ich somit das vierte Adventwochenende ein! Nächste Woche kommt schon das Christkindl.... habt`s schon alles beieinander? ;)

Donnerstag, 17. Dezember 2015

24 Tage im Advent: 17. Dezember

Gestern Abend haben mein Jüngster und ich beschlossen, in den Weihnachtsferien wieder einmal nach laaaanger langer Zeit einen ganz besonderen Tag abzuhalten: nämlich einen "Pyjama-Day"! 

Früher, als die Jungs noch kleiner waren, haben wir das immer wieder einmal - meistens in den Wintermonaten gemacht: einen Tag, an dem wir uns NICHT aus dem Haus und schon GAR NICHT aus unseren Pyjamas bewegt haben. Habt ihr so etwas schon einmal gemacht? Neiiiiin?? Dann aber mal los: Kalender raus und PLANT so einen Tag mit euren Liebsten - ob Kindern oder Partner: ich schwöre - das wird ein toller Tag! 



Zwar werden wir den Tag nicht ausschließlich im Bett verbringen (wobei: morgens lang schlafen wird auch fix eingeplant an dem Tag!), wir werden ihn aber mit Film(en) schauen, gut essen,  spielen, naschen, lesen und faulenzen verbringen. Oberstes Gebot in jedem Fall: alle bleiben im Pyjama! Ausnahmslos!


Apropos Pyjama: Auch im Schlafzimmer ist es winterlich geworden. Die kuschelige Bettwäsche ist aufgezogen, es gibt Lichter und Kerzen, was gibt`s gemütlicheres, als abends noch beim Flackern der Kerzen mit einem Thermophor (bei uns wird nämlich nicht geheizt im Schlafzimmer, ich bin aber soooo erfroren, dass ich (fast) jeden Abend von meinem Schatz das Bett mit einer Wärmeflasche vorgewärmt bekomme ;) ) in einem schönen Buch noch ein paar Seiten zu lesen. Bei mir seit etwa zwei Jahren ein eReader. Obwohl ich mich laaaange dagegen gewehrt habe - ich LIEBE meinen und finde ihn ur praktisch!   
 









Mit diesen seltenen Einblicken und Eindrücken aus einem der am wenigsten gezeigten Räume des Seelensachenhauses verabschiede ich mich bis zum nächsten Kalendertürchen und wünsche euch noch einen schönen und angenehmen Tag,



Tischleuchte - hier
Armbanduhr - hier 
(15% Rabatt mit dem Code noras_wichtel )

Werbung *


Mittwoch, 16. Dezember 2015

24 Tage im Advent: 16. Dezember



Gewürze! Wie machen sie uns doch das Leben schön, Düfte transportieren so vieles, speichern Gefühle, verbinden uns mit Erinnerungen und Orten, an denen wir schon gewesen sind. Bis gestern Nacht hattet ihr die Gelegenheit, bei mir ein Sonnentor-Gewürzpaket zu gewinnen. Ob ihr damit den von mir vorgeschlagenen Gewürzsirup *klick* macht, oder selbst etwas damit in eurer Küche zaubert, bleibt natürlich euch überlassen.

Freuen über das duftende Paket darf sich

Camilla 
(Leider ohne Blog oder mail/Posting vom 15. Dezember 2015 6:48 Uhr)


Herzlichen Glückwunsch und lass dir dein Frühstück damit gut schmecken. Bitte sei so lieb und melde dich per eMail bei mir, damit ich dir dein Paket zukommen lassen kann. Vielleicht klappt`s ja noch vor Weihnachten :) .


Ich möchte euch heute noch zeigen, wie ich meine angebrochenen Gewürze haltbar aufbewahre. Ich nehme dafür kleine Gewürzgläser (meine sind vom Schweden) und verpacke darin Luftdicht die duftenden Körner und Samen, damit sich die ätherischen Öle nicht verflüchtigen. 


Die Gläser beschrifte ich mit meiner Hand "Dymoband" Maschine (ich glaube, die heißt so...!!?). Ich finde das sehr ansprechend und das sieht nicht nur toll aus, sondern bringt auch Ordnung in die Küchenkasterln. 



Wie haltet ihr Ordnung in euren Küchenschränken? Ich muss zugeben, bei einem 5 Personen-Haushalt ist das oft gar nicht so einfach.... *seufz*





DESIGN BY AMANDA INEZ