Dienstag, 22. Dezember 2015

24 Tage im Advent: 22. Dezember






Ein Philosophieprofessor hielt eine Vorlesung vor seinen Studenten und hatte ein paar Dinge vor sich liegen. Er begann damit, dass er ein großes Glas mit Steinen bis zum Rand füllte. Anschließend fragte er seine Studenten, ob das Glas voll sei. Natürlich stimmten sie ihm zu.

Er nahm nun eine Schachtel mit Kieselsteinen und leerte sie in das volle Glas, sodass die Kieselsteine zwischen die großen Steine fielen bis zum Rand des Glases. Wieder fragte er, ob nun das Glas voll sei. Wieder stimmten sie zu und lachten. Jetzt nahm er ein Kübelchen Sand hervor und schüttete ihn ins volle Glas. Natürlich rieselte der Sand zwischen den großen Steinen und den Kieselsteinen hindurch und füllte schließlich das volle Glas vollends auf. Nun, ich möchte Ihnen damit zeigen, dass Ihr Leben, so wie dieses Glas ist.
 
Die großen Steine, erklärte er, sind die wichtigsten Dinge im Leben, nämlich in erster Linie die Familie, der Partner, die Gesundheit, die Kinder, Freunde und Nachbarn, die Menschen einfach. Alles dies füllt das Leben und zwar auch dann noch, wenn alles andere wegfallen würde und nur diese übrig blieben.

Die Kieselsteine, sinnierte er, sind die weniger wichtigen Dinge im Leben, die aber auch noch Platz haben, wie Haus, Autos, Ferien, Stereoanlage und andere materielle Dinge.

Der Sand schließlich symbolisiere das am wenigsten Wichtige im Leben. 

Wenn sie nun den Sand zuerst in das Glas füllen, bleibt kein Raum für die Kieselsteine und schon gar keiner für die großen Steine. Und genauso ist es auch im Leben.

Die Studenten waren sichtlich beeindruckt und der Professor fuhr fort:
"
Wenn Sie all ihre Energie für die kleinen Dinge im Leben aufwenden,  haben sie für die Großen keine Kraft mehr. Achten Sie daher zuerst auf die wichtigen Dinge in Ihrem Leben. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Familie, für die Kinder, Ihren Partner, die Eltern und Grosseltern, achten Sie auf Ihre Gesundheit.
Es wird noch genug Zeit und Raum geben für Arbeit, Karriere, Haushalt, Partys und so weiter.
Achten Sie zuerst auf die großen Steine - sie sind es, die mehr zählen.

Der Rest ist Ding.

Der Professor wünschte seinen Studenten, dass Sie Ihr Leben nicht auf Sand bauen, sondern das Gerüst erkennen, das stützt und nährt und entscheiden können, was zuerst kommt - das Wesen - der Mensch. Es gibt nichts Wertvolleres.


Autor unbekannt



Meine Lieben, mit dieser Geschichte habe ich euch schon einmal vor Jahren im Adventkalender zum Nachdenken gebracht. Es war im Jahr 2011 und wenn ich sie mir heute durchlese, ist sie aktueller denn je. Lasst sie sickern, lasst sie wirken. Lasst uns davon etwas ins neue Jahr mitnehmen. Schönen Dienstag,

Kommentare:

  1. Dein Blog ist immer wieder ein Fixpunkt in meinem Tagesablauf. So schöne Posts, Fotos, Ideen und Gedanken.
    Mit liebem Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Genauso ist es doch liebe Nora. Danke für diesen schönen Post, und ich wünschte mir das viele Menschen mal darüber nachdenken.
    GLG Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  3. Wie wahr, wie wahr.
    So ein schönes Bild. Bei uns ist es im Moment so warm... da kommt kaum Weihnachts- oder Winterstimmung auf. Leider. Aber dann helfen wir halt mit Musik und Keksen nach ;)
    LG Meike

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne noch einen anderen Schluss zu dieser Geschichte:
    Der Professor holt unter dem Tisch noch 2 Dosen Bier hervor und schüttet dieses auch noch in das Glas. Als ein Student fragt, was die Bedeutung der 2 Dosen Bier sei, antwortet der Professor: Und sollte Ihr Leben noch so ausgefüllt sein, es bleibt immer noch Platz für ein zwei Bier mit einem Freund.

    das habe ich mir zu Herzen genommen, lieben Gruß Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nora,
    vielen, lieben Dank für die schöne und wahre Geschichte.Sie hat mich berührt.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderschönes Weihnachtsfest.
    Habt es fein.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nora,
    was für eine schöne Geschichte, die ohne erhobenen Finger auf das wichtige im Leben hinweist. Vielen Dank dafür!

    Ich wünsche dir ein schönes Fest mit den großen und auch kleineren Steinen im Glas deines Lebens.

    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Ich kannte die Geschichte noch nicht.
    Sie ist so war, leider nimmt man sich oft zu viel Zeit für den Sand.
    Danke für den schönen Seelenpost <3 liebe Nora.
    Herzliche Grüße
    Nico

    AntwortenLöschen
  8. Danke, liebe Nora, für diese schöne Geschichte!
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nora,
    ein schönes Sinnbild für´s Leben ist diese Geschichte! Ich freu mich auch schon riesig auf meine Liebsten und auf die Tage die ich mit ihnen verbringen darf :-))
    "Die Menschen die an deinem Leben teilnehmen sind die kostbarsten Edelsteine in deinem Leben!"
    Dir und all deinen Lieben wünsche ich wundervolle Tage,
    liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da bist!

DESIGN BY AMANDA INEZ