Mittwoch, 26. November 2014

Ich geh in Flammen auf ... *träller*



Nein, natürlich nicht wirklich, das Lied fällt mir nur immer ein, wenn ich an "Flammkuchen" denke.
Kennt ihr diese Köstlichkeit??


Ich muss zugeben, ich habe meinen ersten Flammkuchen erst vor einem Jahr oder so gegessen, war aber
sofort ... ähm "Feuer und Flamme" dafür ;-) .
Es ist eine Art Pizza, nur ohne Soße und mit einem viel dünneren Teig, als das bei der Pizza
im Normalfall Sache ist. Letztens habe ich zum ersten Mal selber Flammkuchen für uns gemacht,
mein großer Bub ist ja ein wunderbarer Koch und hat mich tatkräftig unterstützt - zugegeben: den
ersten Flammkuchen überhaupt hat Paul für uns fast im Alleingang gemacht. Dank unserer
heißgeliebten Küchenmaschine können ja sogar Nichtkocher und Kinder kochen... !

Nun gut, langer Rede, kurzer Sinn, hier ist das Rezpept, allerdings für den Thermomix
(ihr könnt ihn natürlich auch so machen, allerdings mit dem Wasser dann sparsam nach Gefühl
umgehen, bis der Teig eine schöne "Germteigkonsitenz" hat):

Elsässer Flammkuchen

Backofen auf 200°C vorheizen.

350 g Mehl
2 TM-Messbecher Wasser
1/2 Packerl (etwa 20 g) Germ (Hefe)
2 EL Olivenöl
1 TL Salz

Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Min. in der Teigknetestufe vermengen. 

Den Teig mit dem Teigschaber aus dem TM Topf nehmen und in 2 gleich große
Kugeln teilen. Anschließend auf 2 Blechen ausrollen und ca. 20 min an
einem warmen Ort ziehen lassen. 


Danach mit Creme frâiche oder Frischkäse (oder einem Gemisch daraus) bestreichen
und belegen. Ich habe Speckstreifen (Luftgetrocknetes), Lauchringe und rote Zwiebelringe
genommen. Wir LIEBEN das!!!

Anschließend bei 180° backen, bis der Flammkuchen eine schöne Bräune erreicht hat
(und der Teig durch ist. Ich schätze mal, das waren so 20-30 min)



Lasst ihn euch gut schmecken! Alles Liebe,

Kommentare:

  1. Liebe Nora !
    Meine Männer und ich lieben auch Flammkuchen ! Erst letzte Woche haben wir einen im Holzofen gebacken - lecker ! Allerdings gebe ich auch noch gerne ein bisschen geriebenen Käse drüber. Wie immer hast Du tolle, stimmungsvolle Fotos gemacht, ich freue mich über jeden neuen Post von Dir !
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh, das hört sich total lecker an und sieht aus so aus.
    Danke für die tolle Rezept-Idee!!!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhhhmmmm..........ich liebe Flammkuchen! Da läuft mir doch gleich das Wasser im Mund zusammen!
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  4. Na toll, jetzt habe ich Appetit. Gerade heute habe ich mir einen Fastentag auferlegt.
    Ich sehe erst wieder rein, wenn ich was zwischen den Kiemen habe. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sieht aber ober lecker aus!
    Ich liebe Flammkuchen.
    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  6. Sehr lecker! Flammkuchen mag ich auch sehr gerne.

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Rezept. Vielleichr wäre noch gut zu erwähnen, dass man das Backblech vorwärmt,damit der Boden ganz knusprig wird.

    Ich kenne es übrigends auch, dass man Flammenkuchen auf höchster Stufe, also alles was der Ofen hergibt, bäckt.

    Ich habe jetzz so Lust bekommen, mal schauen was es heute bei uns gibt.

    Alles Liebe Sophie

    AntwortenLöschen
  8. Hmmm lecker, ich ♥ Flammkuchen.
    Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. echt gaaaaanz aloooane...
    kannst ma den BUAM mol schicken;;;;
    i hob mol oanen gmacht,,, der war gor nit guat..ggggg
    aber mit dem REZEPTAL schmeckt sicher vuiiiii BESSA::
    HOB no an feinen TOG
    BUSSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Nora,
    der Flammkuchen sieht köstlich aus.
    Ich liebe sie auch und mache ihn gerne mit geräuchertem Lachs und Lauchzwiebeln.
    Herzliche Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Hmmm der sieht aber lecker aus.
    Ok dann werde ich das Rezept halbieren denn meine Tochter isst keine Zwiebeln also nichts für sie sondern eher mal für einen gemütlichen Samstag abend mit einer schönen Flasche Wein dazu.
    Ich habe gestern mit den süßen Weihnachtsvorbereitungen mit meinem Thermomix begonnen und habe gebrannte Mandeln gemacht. Einfach nur klasse kann ich Dir sagen.
    Denn Flammkuchen werde ich garantiert auch mal probieren.

    Liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nora,
    oh, ja, köstlich...danke für das tolle Rezept!

    LG,
    Moni

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Nora, bei uns gibt es öfter Flammkuchen denn beide Kinder lieben es. Gerade jetzt am Kindergeburtstag habe ich für die ganze Bande gebacken. Das war köstlich und war schneller weg als ich schauen konnte. Deine sehen besonders lecker aus und ich hätte zu gerne mal probiert. LG von Tini

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nora,
    sehr lecker - wir lieben Flammkuchen! Danke für das Rezept. Welchen Typ Thermomix hast Du denn? Ich habe nämlich noch den TM21, den alten. Aber ich denke, das Rezept funktioniert auch hier, oder? In meinem nächsten Post stelle ich auch ein tolles Thermomix-Rezept vor, von dem ich restlos begeistert bin...... :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo!

      ich habe auch den TM 21 :) . zwar hab ich ihn erst vorm sommer gekauft und mein gerät ist darum noch recht neu, aber nun auch ungewollt "veraltet" ;-) . ich LIEBE ihn trotzdem!!

      bin schon gespannt auf dein rezept! wir kochen ja täglich drin! ich freu mich immer über ideen!! :)

      Löschen
  15. Liebe Nora,
    ich liebe Flammkuchen. Ganz besonders liebe ich ihn mit Apfelscheiben und Fetakäse, soo lecker!
    Viele liebe Grüße
    Sabine Z.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nora, also auf Amrum:))) in Nebel:))) beim Weinfriese:))))) gibt es super Flammkuchen, in super Atmosphäre mit super Wein - vielleicht schaffen wir diesen Genuss mal gemeinsam. Drück Dich Veronika

    AntwortenLöschen
  17. Mhhhhm Nora, das sieht verdammt lecker aus! Ich werde ihn ausprobieren und berichten :-)

    LG Kornelia

    AntwortenLöschen
  18. Hi,
    ich komme aus der Ursprungsregion von Flammkuchen - den musst du bei 220°C backen, damit er schön knusprig wird. Immer gut einheizen! Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah ok..... dann werd ich dem nächsten flammkuchen mal ordentlich feuer unterm hintern machen :D
      danke!! :)

      GLG

      Löschen
  19. Liebe Nora,
    hm so ein feines Rezept! Danke dafür. Ich werde es gleich am Wochenende
    probieren.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  20. Oh ich liebe Flammkuchen. Probiert auch unbedingt mal die süße Variante mit Apfelschnitzen & Zimt drüber. Gerade für den Winter genau das Richtige <3

    AntwortenLöschen
  21. Mmmmmm ich liebe Flammenkuchen. Soooo lecker. Sehr schöne Fotos.

    Herzlich Conny

    AntwortenLöschen
  22. Hi Nora :) ich arbeite in einer Flammerie und mach Flammkuchen auch gerne Zuhause :) normalerweise ist aber Flammkuchenteig ohne Hefe, das ist gerade die Besonderheit, dass er hauchdünn ist :) Der Teig besteht eigentlich nur aus Mehl, Wasser, Öl und Salz und geht damit auch gleich hundertmal schneller!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh julia, echt?!?!?! danke für die info!! wie gesagt - ic hhabe noch nie echten gegessen, hab mir nur ein rezept aus dem internet gesucht und da stand es mit hefe. kennst du ein rezept, das ich versuchen kann???

      GANZ liebe Grüße und DANKE!!

      nora

      Löschen

Schön, dass du da bist!

DESIGN BY AMANDA INEZ