Freitag, 20. Juni 2014

Von Äußerlichkeiten, die zum Inneren gehören

Feiertag, Wochenende.
Juhu! Ich bin schon so in Ferienlaune, war richtig verwirrt, als mein Großer, der heute der einzige in der Familie ist, der zur Schule gehen muss, heute früh aufstehen musste. Nun gut, das Wochenende ist nach dem gestrigen Feiertag quasi schon wieder da und so habe ich einen vorläufig letzten, dennoch aber nicht minder persönlichen Post von mir/und über mich für euch.


Wie gebe ich mich?
Eine Frage, die sich jeder ab und an eimal stellen sollte: Wie wirke ich da draußen auf andere?...
Nach Außen hin wirke ich interessanterweise oft als stark (was ich sicher auch bin) und selbstbewusst (was ich mit Sicherheit nicht ganz so bin). Dieses fehlende Selbstbewusstsein wird allerdings leider oft als Arroganz interpretiert, eine Tatsache, die mir einmal von einer Frau, die danach zur sehr guten Freundin wurde, gesagt wurde: "Du hast auf mich immer so arrogant und unnahbar gewirkt...ich traute mich gar nicht, mit dir ins Gespräch zu kommen." SCHLUCK - und das mir, wo ich doch den Menschen Sicherheit geben will und so sehr spüre, wenn es ihnen geht wie mir und ich diesen Spiegel, der mir dann vorgehalten wird, gerne auf beiden Seiten -zur Seite schiebe...  :)




Wie seh ich aus?
Ihr werdet wohl nie wieder Posts in diesem Blog sehen, in dem es so viele Bilder von mir gibt, wie in den letzten Beiträgen hier. Und auch wenn ich mit meinem Gewicht immer hadere, so gibt es auch ein paar Dinge, die ich an mir mag. Das sollte es eigentlich bei JEDEM geben - Dinge, die man an sich wirklich, wirklich leiden kann. Als ich noch ein Kind war, hab ich mir immer von ganzem Herzen glatte, lange Haare gewünscht. Was hatte ich? Dicke Locken, die mit jedem Lebensjahr umso stärker wurden. Heute bin ich froh, meine "Wuggerln" zu haben und ich denk oft an den Spruch, den mein Onkel immer losließ, wenn ich auf dem Frisörsessel in seinem Salon saß und wieder von irgeneinem Lehrmädl geföhnt wurde, das an mir üben durfte: "Wenn diese Locken nicht locken, dann locken keine Locken!" ;-)  . Heute wünsche ich mir, mein Haar möglichst lange und lockig erhalten zu bekommen, auch wenn sich die Farbe schon irgendwie.... ähm... naja.... angraut. Meine Vorliebe, mich immer wieder - auch frisurtechnisch - zu verändern, kommt wohl daher, dass ich aus einer Frisörfamilie stamme. Ich verbrachte viel Zeit in den Geschäften und war immer gerne bereit, an mir herumschnippeln, föhnen oder färben zu lassen. Kupferrot war dabei immer meine Farbe - schwarz oder blond hab ich nie probiert - das würd mir auch sicher nicht stehen. Wenn es sowas wie "Markenzeichen" gibt, dann sind`s bei mir wohl die roten Locken und die lackierten Nägel - selten bis nie trage ich keinen Nagellack - sowohl auf den Füßen, als auch auf den Händen. Meine Augen sind blau und das mag ich auch, ihr seht - jeder findet das ein- oder andere an sich, das er mag und dazu steh ich heute ausnahmsweise einmal ;-) .



Nun gut.... ich weiß jetzt nicht mehr, was euch noch interessieren könnte. Natürlich hätte/hab ich (immer) noch viel zu sagen, allerdings muss ich einmal setzen lassen, was diese 4 persönlichen Beiträge jetzt in mir und in euch bewegt haben. Ich habe so viel Resonanz dazu bekommen, die meiste seltsamerweise persönlich. Da hab ich plötzlich von Leuten erfahren, die meinen Blog lesen, von denen ich gar nichts wusste und im ersten Moment wird einem das dann wirklich bewusst. Das ist schon okay so, ich finde es nur spannend und auch interessant...



Zum Abschluss noch ein Schnappschuss mit Miss Elly - unserem Airedale Mädchen. Sie ist so eine Herzensöffnerin, ich könnte mir keine passendere Hunderasse für uns vorstellen. Sie ist keck, sie ist lustig, sie ist verschmust, sie ist anhänglich, dennoch aber auch eigenständig. Sie ist unkompliziert und sie ist der verfressendste Köter, den man sich nur vorstellen kann. Sie klaut, was das Zeug hält und das ist auch das einzige "Manko", dass sie mit sich bringt. Man wird halt dazu erzogen, immer alles Essbare wegzuräumen (was wir aber neuerdings wegen der ebenso klauenden Katze auch machen müssen). So oft, wenn ich sie ansehe, könnt ich sie abbusseln, weil sie so eine liebe und süße Hundedame ist, ich bin so verliebt in ihr "Gestell" und ihr Aussehen und ihr Wesen ist einfach einzigartig zuckersüß! Am Dienstag waren wir wieder trimmen mit ihr, das muss man ja regelmäßig bei der "nicht-haarenden-Rasse" machen und ... ähm... naja, sie sieht jetzt zwar kurzfristig aus wie "Gollum" von "Herr der Ringe"- aber wir haben sie trotzdem ganz, ganz lieb! :)


So, meine Herzerln, das war`s von mir. Ihr seid erlöst. V.a. deswegen, weil ich sooooo schöne Bilder gestern für euch gemacht habe und ich freu mich schon, sie euch mal zu zeigen, wenn ich Zeit habe. Noch hab ich viele Arbeiten hier liegen, die erledigt und "abgearbeitet" gehören und darum verabschiede ich mich/euch jetzt ins Wochenende!

Eine kleine Sache hab ich noch... wer noch nicht genug von mir und meinen Lieben hat, der kann gerade auf dem Blog einer ganz lieben Bloggerin, die im letzten Jahr ganz unverhofft zur guten Freundin geworden ist,  ein paar sehr persönliche Bilder von "uns" sehen.... springt dann einfach rüber zu Candid Moments... DANKE an Silvia für deine Geduld und deine liebe Art beim fotografieren, war wirklich NICHT einfach mit uns, mit MIR, gel?! ;O)

Kommentare:

  1. Ich kenne dich nicht persönlich, lese nur in deinem Blog und kann nur durch dein Blog in deine Seele "reinschauen". Auf den Fotos strahlst du Ruhe und Zufriedenheit aus. Und wirkst auf mich vertrauensvoll.
    Kein Wunder, so viele Beschützer um dich herum... :)
    Weiter so und ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nora,

    ich finde, dass du so offen bist, ist ein sehr mutiger Entschluss von dir - ich würde mich das nie trauen - erstens, weil ich Angst vor negativen Rückmeldungen hätte und zweitens, ich habe nie Kommentare bei meinem Post - also warum sollte ich.

    Du sollst dir keine Sorgen wegen deiner Kilos machen - dein Gesicht ist so hübsch und außerdem hattest du ja vier Schwangerschaften hinter dir (Hormone rauf, Hormone runter) - also sei gütig zu dir und plag dich nicht wegen der Kilos ab. Ich habs auch schon aufgegeben - habe seit 2 Jahren 20 kg zugenommen - die ich vorher abgenommen habe - leider wegen Tabletten. Deinen Mann gefällt das sicherlich wie du bist - so sehen zumindest die Fotos von deiner Freundin aus - die übrigens irrsinnig schön geworden sind.
    Weiter so!

    Liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nora,

    auch dieser Post ist wieder sehr schön geschrieben und ich habe das Gefühl nun noch ein wenig mehr über Dich zu wissen - danke dafür ;-) Mir geht es auch oft so, das man mich anfangs als unnahbar empfindet. Ich finde mich in Deinen Worten irgendwie wieder.
    Was den verfressensten Köter betrifft ...unsere Enni hat sich kürzlich 2 Kameraspeicherkarten einverleibt, die auf dem Küchentisch in einer kleinen Plasteschutzschachtel waren - auf einer waren um die 800 noch ungesicherte Fotos -heul- klar so etwas mach man auch nicht aber trotzdem -heul-.
    Mein Mann hat ihr Papier angeboten aber das mit dem drucken hat leider nicht geklappt ;-( Wir waren froh das es ihr danach nicht schlecht ging aber wer kann denn auch bitte so .... denken?!
    Sei ganz lieb gegrüßt und auch mal gedrückt, Ina aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nora,
    ups ... genau dieser Satz, diese Formulierung bekam ich vor 25 Jahren von einer Freundin gesteckt.
    Der hatte gesessen, ich hab ihn verdaut, verarbeitet und seither sind wir die allerbesten dicksten Freundinnen. Erstaunlich dabei ist, das wir uns gegenseitig ein bisschen was von der Persönlickeit des anderen abschauen. Und so unterschiedlich wie wir sind, harmonieren wir.
    Miss Elly ist schon stattlich heran gewachsen. Sie haben ein wundervolles Wesen ... lach aber auch einen ganz ganz schönen Dickkopf wenn sie in die Flegeljahre kommen. Als Teenie hab ich oft nach der Schule einen Airdale ausgeführt, der war auch so allerliebst.
    Hab lieben Dank für deine Offenheit. Und schön zu wissen, das man mit den Gedanken ( man meint ja stets : ich bin völlig allein mit diesen Hirngespinsten ) , die einen Tagtäglich begleiten, nicht wirklich allein da steht.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein wundervolles Wochenende.
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, die Haare... Man hat NIE die richtigen auf dem Kopp!
    In den Sechzigern, als frau aussehen musste wie die Freundinnen der Beatles, also polang, extrem glatt, Mittelscheitel, haben mich alle darum beneidet. Ich musste es mangels Geld hinnehmen und habe mir in den Siebzigern mit dem ersten Gehalt eine Afrokrause zugelegt. Als in den Achtzigern eine breite graue Strähne sich vorn an der Stirn zeigte, wurde die überfärbt. Und langsam wurde ich alt genug, um zu akzeptieren, was ist ( nee, nur nicht das weiße Haar, das schaff ich nicht ). Kein Wunder, das Friseure immer gebraucht werden.
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Nora!
    Was für wundervolle Fotos von Euch! Eins schöner als das andere. Ich denke, dass ich Dich immer richtig eingeschätzt habe...weil wir nämlich ziemlich ähnlich sind ;-) und auch ähnliche Erfahrungen im Leben gemacht haben.
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nora,
    ich finde das sind sehr schöne Bilder, die von Euch gemacht worden sind!
    Ich bin ganz begeistert!Wenn Du nicht soo weit wegwohnen würdest, würde ich glatt welche bei Dir machen lassen für die Einladung zur unserem 10. Ehejubiläum....
    Bleib einfach so wie Du bist...ich denke so bist Du voll ok!
    Und ein paar Kilos mehr oder weniger...dafür hast Du doch eine bezaubernde Familie im Hinterhalt.
    Drück dich!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nora,

    es war eine sehr interessante Reihe, in welcher Du sehr viel von Dir erzählt hast - finde ich ganz toll von Dir.
    Wenn man etwas mit dem Selbstbewusstsein hadert, dann kommt es tatsächlich öfter vor, dass Menschen ein Bild der Arroganz bekommen - ich kenne es nur zu gut.

    Vieles was Du hier erzählt hast kann ich wirklich sehr gut verstehen :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  9. Halli Hallo,
    ganz interessiert habe ich natürlich deine Beiträge gelesen,
    manchmal mit einem grinsen im Gesicht, manchmal mit einer Träne in den Augen.
    Es ist schön wenn man so viel mehr über den Menschen erfahren kann,
    der hinter den Bildern steckt und ich finde,
    deine Portraits waren allesamt schön!
    Jeder hat etwas besonderes an sich, bei dir sind es definitiv deine wahnsinnig
    schönen blauen Augen! Am wichtigsten ist es doch,
    das hervorzuheben was man selbst gerne an sich mag!
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes We!
    LG Andy

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde das ganz toll von Dir das Du uns so viel über Dich erzählt hast. War alles sehr interessant. Meistens hab ich Dich richtig eingeschätzt.
    Und die Bilder von Euch beiden sind so wunder wunderschön. Und sooo natürlich.
    Liebe Grüße aus der Pfalz von Christine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nora, das sind wirklich wunderschöne sehr persönliche Posts von Dir ! Ich finde sie wirklich wunderschön!
    Du weißt ja, das ich da auch lange so meine Probleme mit hatte, mit dem ´´wie viel von meiner Persönlichkeit ist in Ordnung hier im Netz`` ... aber auch bei mir ist es im Moment so, dass ich das alles nicht mehr trennen mag / kann - der Blog ist nun mal irgendwie doch inzwischen ein Teil von mir... da kann / sollte man die Persönlichkeit nicht immer zensieren. Dazu gehört schon a bissal was an Mut, und auch an Selbstbewusstsein!
    Also ich sehe in dir auch eine ganz selbstbewusste Frau ... und auch die Bilder aus dem shooting von Euch sind wunder-wunderschön!
    Bei mir ist es komischer Weise übrigens ganz genauso - ich habe zu den persönlicheren Posts auch immer mehr E-Mails bekommen - also auch mehr persönliches als öffentliches Feedback-interessant oder?-Fand ich auch... aber scheinbar schreiben die meisten dann auch lieber persönlicher zu solch persönlichen Dingen...
    Habt ein feines Wochenende ihr lieben!
    Liebste Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nora

    Das sind sooooooooo wunder-wunderschöne Fotos von Dir und Deinem Sohn - sie gehen mir richtig ans Herz :o)
    ...und du hast absolut Recht: "In JEDEM Menschen steckt etwas Schönes!" Man muß es nur auch selbst an sich wahrnehmen!
    Du hast übrigens wirklich wunderschöne Augen und die Kurzhaarfrisur steht Dir ausgesprochen gut :o)

    Ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße

    Dina

    PS: Ich habe mal in einem Buch gelesen, dass man sich jeden Morgen ganz bewußt vor den Spiegel stellen, und sich anlachen soll!
    Diesen Rat befolge ich jeden Tag und es tut mir so gut! Probiere es doch mal aus liebe Nora .o)

    AntwortenLöschen
  13. Deine Augen strahlen soviel "Seele" aus, du bist wunderschön!
    Auch Silvias Bilder von euch als Paar sind klasse! Es fehlt nun nur noch deine Stimme und Gesten, um den Gesamteindruck zu vervollständigen.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nora,

    ganz tolle Posts von dir in den letzten Tagen! Ich habe jeden mit Begeisterung gelesen! Lustig dass auch du als "arrogant" eingeschätzt wirst ... das passiert mir auch so häufig und wenn mich Leute im Nachhinein besser kennenlernen erfahre ich das ... warum nur? Ich weiss gar nicht was ich da mache dass ich so wirke ... egal ... wer mich kennenlernt revidiert sein Urteil!

    So schöne persönliche Bilder von dir!!

    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende!
    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Nora,
    einen wunderschönen Guten Morgen !!

    Ja.... Wie wirkt man auf andere.... Eine sehr, sehr gute Frage die man sich in der Tat öfters stellen sollte bzw. man sollte sich doch öfters mal selbst reflektieren.

    Ich weiß z.B. das ich auf viele gutgläubig und teilweise vielleicht naiv wirke.(das wird mir auch immer wieder gesagt)
    Es ist halt so, das ich versuche, in jeden Menschen zuerst das gute zu sehen und ihm eine Chance zu geben.
    Das gelingt mir natürlich nicht immer aber ich bemühe mich .
    Weil man ja wirklich immer hinter die Fassade blicken sollte. Erst dann kann man sich meiner Meinung nach eine Meinung bilden.
    Ja klar...Gelingt es mir auch nicht immer und ich bin auch oft einmal voreingenommen...Aber wie gesagt...Ich bemühe mich....
    DAS allerdings wird mir oft als "naiv, gutgläubig " angekreidet....
    Oder auch weil ich oft versuche, mich in die Rolle des anderen zu versetzen...Wie er sich fühlt und so...
    Ich mag das gar nicht, wenn ich als naiv abgestempelt werde. Weil ich mir sehr , sehr, sehr viele Gedanken mache und so viel mehr spüre, als so manch einer glaubt. Nur behalte ich es auch oft für mich und .....
    Ich sag dann eh sehr oft "Unterschätzt's mi net " :-)

    Deine Portraits sind wieder sehr authentisch und schön.

    Uiii wir haben was gemeinsam. Ich trage auch IMMER Nagellack an den Zehen. Für mich sind gepflegte Füße und natürlich auch Hände ein absolutes MUSS :-) :-)

    Nun wünsche ich dir noch ein schönes Wochenende!

    *fühl dich ganz lieb umarmt*
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nora!

    Zuckersüße Fotos, die du uns da präsentierst! :)

    Das Problem mit dem "arrogant" sein kenne ich komischerweise auch sehr gut! Eigentlich immer im Hintergrund, lieber etwas ruhiger und zurückhaltend, wirkt das ganze auf viele Leute, als würde ich mich für was "Besseres" halten! Hä? Ganz im Gegenteil, wenn ich mit den Leuten "warm" werde, bin ich total zutraulich und lieb! :) So, wie ich eigentlich auch schreibe... aber schreiben ist eben auch was anderes, als wenn man mit wem reden muss.

    Übrigens sind wir uns auch mit dem Thema rote Haare und Nagellack einig! Ohne angemalte Finger gibt's mich eigentlich gar nicht und kupferrot ist auch meine Lieblingshaarfarbe. Allerdings lasse ich meine gerade rauswachsen (sind nur gefärbt), denn in 3 Wochen soll die ganze Haarpracht ratzeputz abgesäbelt und blond gefärbt werden. Soviel auch zum Thema Haare... :)

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende, Eve

    AntwortenLöschen
  17. Wie gebe ich mich?....bleib so wie du bist. Die Fotos sind zauberhaft und so natuerlich. Ihr seid ein ganz
    liebevolles Paar und Elly, ebenfalls zum schwaermen. Happy weekend

    AntwortenLöschen
  18. Wie man auf andere wirkt, kann sich manchmal doch sehr von der Eigenwahrnehmung unterscheiden. Das habe ich auch schon öfter mal gemerkt. Aber mittlerweile mache ich mir da nicht mehr so viele Gedanken darüber. Mir ist wichtig, mit mir selbst im Reinen und zufrieden zu sein. Ich denke, das strahlt man dann auch nach außen aus.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Nora,

    noch so ein persönlicher Post mit so tollen Fotos von dir. (Auch die Bilder auf dem anderen Blog sind sooooo gut.)

    Klasse!

    Wenn ich heute zu Hause über ein Thema aus deinem Blog rede, dann heißt es nicht mehr: „In dem Blog aus Österreich habe ich gelesen,......“ sondern ich sage: Nora, von Seelensachen schreibt,......

    Man hat das Gefühl dich kennengelernt zu haben und schaut mal eben auf deinen Blog um zu sehen was du so machst. Das Thema Selbstvertrauen ist ein schwieriges Thema, mir ist nämlich aufgefallen, dass ich nicht von allen guten Bekannten (Freunden) etwas darüber weiß.

    LG

    Kerstin & Hanna

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nora,
    ich kenne mehrere Menschen, die unnahbar wirken oder sogar hochnäsig, die einfach nur nicht ganz sicher (v.a. im Umgang mit noch unbekannten Menschen) sind - und mir wiederum wurde von einer ehemaligen Arbeitskollegin schon gesagt, sie hätte am Anfang regelrechte Angst wor mir gehabt, weil ich dermaßen selbstsicher auf sie gewirkt hätte, so richtig "alles überrollend". Mir kamst du keineswegs so vor, aber vielelicht auch, weil wir "Blogmädels" uns ja doch schon ein bissl kannten, zumindest schriftlich. Es ist jedenfalls so wichtig, ein bissl genauer hinzuschauen... Und ich glaube, es ist auch wichtig, andere genauer hinschauen zu LASSEN - also mal einen Blick hinter die Kulissen werfen zu lassen. Das hast du in deiner kleinen Serie wunderbar gemacht - einen näheren Blick auf / in dich zugelassen... Wunderbare Fotos von dir, Sohnemann und Hundemädel mal wieder, und die Fotos deiner Freundin von euch beiden sind ebenfalls ein Traum - zwei Menschen, die so sehr im Reinen mit sich und der Welt wirken. Wenn auch nur ein TEIL dieser Wirkung mit der Realität zusammenstimmt, ist das schon pures Glück. Ich freu mich, dass ihr euch gefunden habt!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  21. Ihr seid alle so wunderbar..... am liebsten würde ich JEDEM EINZELNEN antworten und schreiben.... aber das geht leider nicht.


    DANKE DANKE DANKE.
    Seelensachen ist das, was es ist, weil ihr da seid.
    Ich denke, ihr wisst. das.

    Nora

    AntwortenLöschen
  22. Hi meine Liebe,
    ich komme erst heute dazu, Dir zu schreiben - vor lauter Feierlichkeiten am Wochenende.
    Es war wirklich eine ganz feine Foto-Session mit uns vieren, ähm fünfen! Und ich freu mich schon auf eine Wiederholung. Dann sind wir sicher schon voooll locker, gell? ;-))
    Bussi, bis bald!
    silvia

    AntwortenLöschen
  23. Mei schau, vor lauter Hickhack hab ich grade jetzt erst eine schönen Posts gesehen! :)

    Ich finde sie seeeeehr sympathisch geschrieben und die Fotos sind so lieb - hat er gut gemacht, der Sohnemann! :)

    Freu mich schon auf Samstag!

    Alles Liebe
    Salma

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nora,
    leider bin ich jetzt erst dazugekommen, deinen Post zu lesen...Viele Menschen wirken auf den ersten Blick anders als sie wirklich sind. Oft bekommt man nach dem näheren Kennenlernen ein ganz anderes Bild. Als ich das erste Mal auf deinen Blog kam, hatte ich auch einen anderen Eindruck als jetzt, nach den letzten 3 Posts...
    Zuerst hattest du für mich eine positive, starke Ausstrahlung und die Warmherzigkeit, die in dir steckt habe ich da noch gar nicht gesehen...Vielen Dank für deine Offenheit, es war sehr schön deine Posts zu lesen!

    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  25. Du inspirierst mich total....mich wuerde es nur interessieren wie du als mutter mehrerer kinder es schaffst immer allesso ordentlich zu halten....meine kleinen wuerden ueberall drangehen....

    AntwortenLöschen
  26. Du inspirierst mich total. ..mich würde mal interessieren eie du es als mutter schaffst das slles immer so ordentlich ist...herrscht denn nicht mal chaos???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)

      Wo siehst du denn, wie ordentlich oder unordentlich es bei mir ist ;-) ?? Ich versuche immer so gut es geht, eine gewisse "Grundordnung" zu halten. Meine Jungs sollen (!) abends ihre Spiel- und Schulsachen in ihre Zimmer räumen (und glaub mir - da schaut es auuuuuus.... ein Graus oft!!) und ich versuche, nur in einigen Ecken wirklich "Unordnung" zu halten. Ansonsten schaut es bei mir nicht immer aufgeräumt aus - muss es aber auch nicht, oder? Nur sind das oft Ecken im Haus, die man nicht unbedingt am Blog zeigt - ich glaub, Bügelwäscheberge, Handtücher ohne Ende im Bad, Schuhe und Jacken, die chaotisch im Vorzimmer herumkugeln und ähnliches hat doch eh jeder zur Genüge... :)

      GLG

      Löschen

Schön, dass du da bist!

DESIGN BY AMANDA INEZ