Dienstag, 4. März 2014

Cremiges Gemüsesüppchen mit Zucchinispaghetti - ISS WAS GSCHEIT`s



Guten Morgen meine Lieben!

Kurz, bevor ich Elly noch in die Kälte treibe (oder sie mich?? Wie war das nochmals??....) und ich mich in meine Praxis schmeiße, hab ich noch ein Rezept für heute Mittag für euch!


 (das soll "Jum" heißen.... mir ist erst beim Bearbeiten der Bilder aufgefallen, dass man da wohl
Yum! schreiben würde.... hihi... aber es ist ja Faschingsdienstag - da lasst ihr mir das durchgehen, ok? ;-) )



Wie meine treuen Leser wissen, LIEBEN wir hier alle im Hause SeelenSachen Suppen. Und WAS gibt es besseres, als ein Gemüsesüppchen mit gesunder Einlage, v.a. in der Faschingszeit, wo ohnedies viel zu viel Süßes und Krapfiges gegessen wird??




Ich bin ja ein Faschingsmuffel (Karnevalverweigerer), das geb ich zu, aber einen Krapfen lass ich mir doch allzu gerne schmecken. Mit gesunden Suppen als Mittagessen lässt sich das super ausgleichen - also Suppe davor, Krapfen danach als "Hauptgericht" ;-) .... hihi.... so kann das gehen.




Für die Suppe braucht ihr sämtliches Lieblingsgemüse, das der Küchen- oder Kühlschrank so hergibt. Bei mir waren es Karotten, Kartoffeln, 3 Zehen chin. Knoblauch, ein Bund Frühlingszwiebel und 2 Zucchini`s. Ich LIEBE es, das Gemüse zu waschen und in Schüsserln vorzubereiten, das mag ich schon bei den Fernsehköchen so gern, wenn sie ihre zig Schüsserl kleingehackter Dinge mit dem Holzlöffelchen in den Topf hineinputzen - hihi..... jeder hat so seine Eigenheiten.



Gemüse würfeln und zuerst Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anbraten, danach die Karotten und Kartoffeln kurz mitbraten, bzw. das restliche Gemüse. Mit Gemüsebrühe ablöschen und aufgießen und das Gemüse weich köcheln lassen. Einen Teil der Zucchinis nicht in die Suppe schmeißen, sonderm mit einem "Gemüsespaghettidreher" (keine Ahnung, wie man das Ding nennt! ;-) ) lange nudelförmige Gemüseschlangen daraus drehen, beiseite stellen.


 


 Das weichgekochte Gemüse in der Suppe mit dem Mixstab pürieren, mit grobem Meersalz und Kräutern abschmecken. Evtl. einen Schuss Obers dazu, muss aber nicht sein. Durch die mitgekochten Kartoffeln bekommt die Suppe eine angenehme Sämigkeit.

Die noch rohen Zucchinispaghetti erst kurz vor dem Servieren für ein paar Minuten in die heiße Suppe legen - die müssen gar nicht lange kochen - einfach nur "bissfest" durchgegart werden. Meine Jungs waren begeistert! Im Sommer wird`s bei uns sicher öfter mal Gemüsespaghetti statt herkömmlicher Nudeln geben! Das Gerät dafür heißt übrigens "Gemüsespiralenschneider" (hab grad nachgesehen, ich hab es online gekauft, schon letztes Jahr, und zugegebenermaßen erst gestern zum ersten Mal ausprobiert!! )



Obendrauf haben wir uns noch ein paar grobe Parmesanraspel gegeben - der schmilzt dann ganz leicht an und zergeht richtig auf der Zunge. Wenn man den Parmesan und das Obers jedoch weglässt, ist das sogar ein veganes Rezept - HA !! mein erstes veganes Rezept - da schau ich aber! ;-)


Das Rezept findet ihr wie immer verlinkt in meiner Sidebar unter der Rubrik "Iss was G`scheites" und ihr könnt es immer wieder von dort abrufen. Ich wünsch euch einen schönen Tag und hoffe, mein Rezept konnte euch ein wenig Inspiration für ein gesundes Suppenmenü in der (für manche) beginnenden Fastenwoche sein!






Kommentare:

  1. Mein Gemüsespaghettischneider heißt Lurch und ist ein richtig tolles Ding! ;)

    Schönen Faschingdienstag!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. haaalöölee SCHNACKERLE...
    ja so ah SUPPAL bei dem SAUWETTA..
    . des is scho wos guats,, gaaaa,,,,,
    ,und soooah GMIAS...
    des hot ma ja eh allerweil rumliegn::
    : REZEPTAL..
    glei gschpeichert.. hobs no fein..
    bussale de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Ma, siehst.. Gemüsesuppe gabs bei uns schon lang nimmer... Ich lass das Gemüse aber immer "ganz" - also ich pürier sie nicht ;) Ein paar Erbsen noch dazu, evtl. ein paar Fisolen und Karfiolroserl... herrlich! Ich glaub, das gibts die Woche noch bei uns :)

    GLG
    Salma

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Nora,
    Mmh.. Das sieht ja wieder köstlich aus!
    Suppen liebe ich ebenfalls und meine kleine auch! Solche Suppen mache ich sehr gerne im thermomix, da geht das Ratz fatz! Danke fürs Rezept!
    A liabs Grüßle,
    Andy

    AntwortenLöschen
  5. so einen gemüsespaghettilurchspiralenschneider brauch ich auch dringend! und so ein supperl hätt ich jetzt gern :)
    viele grüße
    caro

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nora,
    ich liebe Suppen! Die Idee mit dem Yam ist so toll, da fällt es uns gar nicht auf, dass es mit J geschrieben ist!
    :-) Ich suche schon auf Deinen Bildern nach dem Gemüsespaghettischneider, damit ich sehe, wie das Ding aussieht. So etwas wollte ich mir schon länger zulegen, wusste aber keine Quelle dafür. Woher hast Du Deinen, Nora? Deine leckere Suppe wird auf alle Fälle gespeichert, die ist ja ganz speziell und ich denke meine Kids werden die "Zucchini-Nudeln" lieben. Gemüse geht zwar sonst nicht so gut bei den lieben Kleinen (- u.Großen - außer Spinat) aber in Suppen einfach immer...........
    Vielen Dank für das tolle Rezept und die schönen Fotos dazu, lieben Gruß,
    Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab meinen von amazon.... gib dort mal spiralschneider ein :)

      Löschen
    2. Liebe Nora,
      vielen Dank für Deinen Tipp! Aber da gibt es soviel Arten davon, welchen benutzt Du? Es ist immer gut, wenn jemand aus Erfahrung ein Teil empfehlen kann :-)
      Liebe Grüße,
      Mella

      Löschen
  7. Liebe Nora, bis gerade eben hatte ich noch nicht einmal einen Gedanken daran verschwendet, was es bei uns heute zu Mittag gibt und jetzt habe ich dank dir einen Plan :) allerdings für ein anderes Süppchen, aber dennoch durch deine Inspiration in mir geweckt! Danke dir, schöne Bilder!
    Liebe Grüße, Lilli

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Nora,

    das sieht wirklich sehr lecker aus - da wär ich zum Mittag gern mit am Tisch ;-)
    Erinnerst Du Dich noch an Deine Frage, welche Farben wir Leser mit Seelensachen in Verbindung bringen? Für mich war es u.a. die Farbe gelb - und welche fruchtig-frischen Farben hat dieser Post...

    Sei lieb gegrüßt von Ina aus dem Norden!

    AntwortenLöschen
  9. Ich muss mich auch bedanken, ich weiß nun auch, was ich meinem Schatz und mir heut abend mach! Das ist genau das Richtige nach enem Nachmittag auf der Baustelle!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nora, ich bin auch ein Faschingverweigerer. Ich brauch keinen Fasching um lustig zu sein.
    Danke für das tolle Rezept. Da wir in meiner Familie alle gerne Suppen essen steht das noch diese Woche auf meinem Speiseplan.
    Sei lieb gegrüßt von Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  11. Hab ganz vergessen, daß mit den kleinen Schüsseln mach ich genauso, ich liebe das !!!!
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Bilder liebe Nora!-Richtig frühlingsfrisch schauen sie aus!
    Liebste Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  13. Die Fotos sind toll, da bekommt man direkt Lust, die Suppe nachzukochen! Die Idee mit den Nudeln aus Gemüse ist auch super :D

    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
  14. Nun, ich würde mich als ausgesprochener "Suppenkasper" bezeichnen. Ich liebe Suppen ... und da bin ich für dein Rezept /Anregung sehr dankbar. Die Fotos dazu machen Lust auf Kochen.
    Einen lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. So ein leckeres Rezept :-)

    Danke dafür.

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  16. Zucchinispaghetti haben wir auch schon ausprobiert. Kamen aber als Spaghettiersatz nicht so gut an...
    Aber in einer leckeren Suppe... das passt super und ist eine hervorragende Idee!
    Viele Grüße, Andrea & Mirja

    AntwortenLöschen
  17. Super Idee mit den Zucchinispaghetti in der Suppe, ich hab nämlich auch so ein Spiralschneidedingens und esse auch tendenziell öfter mal Sachen, die besser wieder ausgeglichen werden sollten! ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Die Zucchininudeln schmecken übrigens auch lecker mit der veganen Carbonara aus Mandelmus vom Herrn Hildmann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der hab ich schon viel gehört - ich weiß nur leider nicht, wo ich mandelmus bekommen könnte...

      Löschen
  19. Hallo Nora,

    ja, es ist immer ein schöner Anblick wenn alles Mise en Place ist. Wir mögen das auch. Allerdings verschiebt sich die Situation nach dem Essen ein wenig. Wenn es um den Abwasch geht und die Spülmaschine mal wieder an Überfüllung leidet, wird aus dem Mise en Place ein mieser Platz. Wer mag schon spülen?

    Aber Suppe mag ich und zufällig gab es bei uns heute auch Suppe und zwar eine Hühnersuppe. Nein, nein, keine auf der oben eine dicke Fettschicht steht und die schwer im Magen liegt. Gekocht haben wir ein Hähnchen aus Frankreich von ausgezeichneter Qualität und dazu viel Gemüse und Nudeln. Hmm....
    Alles was an Brühe übriggeblieben ist wurde in Gläschen abgefüllt und steht uns für weitere Essen zu Verfügung. So ein Schluck Brühe (bei mir sind es meistens 80 ml) passt auch gut in eine Salatsauce. Zusammen mit Sonnenblumenöl, Rapsöl, Traubenkernöl (auch so 70 – 80 ml insgesamt), Senf, Weinessig, Orangensaft und schwarzem Johannisbeergelee ergibt ein köstliches Dressing für grüne Salate mit Tomaten und Radieschen und und....

    Als ich das Hähnchenfleisch abgezupft habe, bin ich natürlich genaustens von Frau Hanna beobachtet worden. Es ist aber auch seltsam, dabei fällt mir i m m e r etwas aus der Hand, Rohkost dagegen fällt nie ;-))))

    Liebe Grüße
    Kerstin & Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      bei uns übernimmt das Spülen die Spülmaschine :). ABER bei den Schüsserln habe ich das so gemacht, dass ich sie - wie auf dem Bild gezeigt, übereinander gestapelt habe und danach gleich für die fertige Suppe als Suppenschalen verwendet habe. Jedes Kind durfte sich eine Farbe aussuchen und somit wurde nur einmal gespült - nämlich dann die schmutzigen Suppenschalen :).
      Deine Salatdressing klingt herrlich! Suppe habe ich dafür noch nie verwendet, aber wir essen hier sehr sehr viel Salat!

      LG

      Löschen
  20. Mhhhhh....sehr lecker!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da bist!

DESIGN BY AMANDA INEZ