Freitag, 27. September 2013

Sonnenschein meets SeelenSachen

Meine lieben und treuen LeserInnen, ich möchte mich nochmals für die vielen Glückwünsche und wohlwollenden, ehrlichen und lieben Worte zum Geburtstag und auch zum Einzug des Hundemädchens danken.
Ich hab momentan ein ziemlich schlechtes Gewissen, GASTBEITRÄGE warten noch, die Verlosung soll gemacht werden (und ich drück mich innerlich davor, weil ich am Liebsten zig Bücher verteilen würde, bei DER HOHEN Beteiligungsziffer!!), außerdem möcht ich am Liebsten alle Geschenke zeigen, die hier eingetrudelt sind und dann hätte ich noch vieles an Blogbeiträgen, die ich euch zeigen wollte, weil wir in letzter Zeit recht viel unternommen haben und da wirklich schöne Erinnerungen entstanden sind. Ich werde möglicherweise nicht alles schaffen, was mir aber ein Anliegen ist, sind die Beiträge, die ich hier noch von euch habe... :)


Wirklich wunderschöne Bilder hat mir Teresa vom Blog "Sonnenschein" *klick*  geschickt und sich noch dazu viele Gedanken zu meinem runden Geburtstag gemacht. Dafür danke ich dir, meine Liebe, deine Fotos sind wunderschön und für mich so passend zum beginnenden Herbst. Meine Röschen im Garten sehen ebenso aus - einerseits blühen sie nochmals, andererseits haben sie sich schon verfärbt. Und diese Riegel sehen soooo lecker aus, dass meine Jungs sich schon dafür angemeldet haben... du siehst - wir alle haben etwas davon und meine lieben Leser hier werden deinen Beitrag ebenso genießen, da bin ich mir hundertprozentig sicher :-) . Danke dir für deine Mühe, trotz stressiger Zeit grad bei dir! Nora


---






Liebe Nora, als ich deinen Post gelesen habe, in dem du von den Veränderungen die im September anstehen berichtet hast,  habe ich mich in deinen Worten sofort wieder gefunden. Denn auch wie bei dir standen einige Veränderungen an und so sehr ich sie mit große Vorfreude erwartetet habe, so haben sie mir auch Angst gemacht.
Mir kamen sofort die Zeilen von Hesse’s Gedicht „Stufen“ in den Sinn, das du sicherlich kennst.
Es ist eines meiner Lieblingsgedichte. Ich finde in seinen Worten steckt so viel Wahres, Mutmachendes und Kraftbringendes.

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben
.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!



Dein Monat, der September, ist wirklich ein wunderbarer Monat. Der Sommer zeigt sich noch an manchen Tag in seiner vollen Schönheit, aber auch der Herbst macht sich so langsam bemerkbar.
Die ersten Blätter verfärben sich, die Kastanien werden langsam reif.








Morgens kann man Tau auf den Gräser entdecken, aber auch die letzten Rosen erblühen, verströmen ihren Duft und berauschen uns mit ihrer Schönheit. Spannend finde ich auch immer zu beobachten, wie die Hortensien ihre Blütenfarben verändern,… wirklich ein sehr schöner Monat. Ein Monat der Veränderungen.








Da Veränderungen auch viel Kraft kosten, möchte ich dir einen Teller voller Kraftriegel schenken.
Man kann sie zum Frühstück essen, einfach unterwegs, wenn man Hunger hat oder den Kindern als Pausenbrot mitgeben oder als kleine crunshige Stücke im morgendlichen Müsli.
Ich liebe das Rezept, da man es so wunderbar abwandeln kann, je nach Lust und Laune.








60 g Haferflocken
20 g gehobelte Mandeln
35 g Sonnenblumenkerne
25 g Amaranth gepufft
100 g Vollkornmehl
½ Tl Backpulver
100g braunen Zucker
1 Tl Zimt
125 ml Pflanzenöl
1 Ei
100 g getrocknete Cranberries
3 – 4 getrocknete & kleingeschnittene Feigen

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
Die Haferflocken, den Amaranth, die Mandeln und die Sonnenblumenkerne 10 Minuten unter gelegentlichen Wenden hellbraun rösten lassen. Herausnehmen und kalt werden lassen.

Die anderen Zutaten vermischen und die abgekühlte Haferflockenmischung beigeben, verrühren. Zum Schluß die Cranberries und die Feigen untermischen, so dass eine glatte Masse entsteht.
In eine mit Backpapier ausgelegte Backform (20 x 30 cm) füllen und 25 – 30 min backen.
Wenn sie vollständig abgekühlt sind in Stücke schneiden.
Die Riegel halten sich, luftdicht verpackt eine Woche. Aber man hat sie früher schon aufgegessen.

Donna Hay „Frisch & Leicht“






Liebe Nora, als ich unterwegs war, um die Fotos für diesen Post zu machen, ist ein kleiner Schmetterling immer um mich herum geflogen. Am Anfang habe ich ihn nur aus dem Augenwinkel heraus wahrgenommen. Doch dann setzte er sich genau auf ein Blatt vor mich hin.
Da sah ich ihn: wunderbar hellblau schimmernd. Ein letzter Gruß des Sommers, der sich nun verabschiedet.
Es hat etwas gedauert, bis ich ihn dann wirklich vor meiner Linse hatte.
Ich hoffe, du kannst das wunderbare Schimmern erkennen kannst.

Ich wünsche dir viel Freude bei kommenden Veränderungen und einen wunderbaren Geburtstag.

Alles Liebe
Deine Teresa






PS: Am Wochenende gebe ich noch den Gewinner/die Gewinnerin des Frl. Klein-Weihnachtsbuches bekannt - ihr müsst euch also noch ein klitzekleines bisschen gedulden und wieder vorbei schauen! ;-)

Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder, wunderschöner Post. Wunderschönes Gedicht.....ich hatte ehrlich gesagt gerade Gänsehaut. Wunderschöner Schmetterling.

    Mist. Jetzt habe ich verpasst ins Lostöpfchen für das Buch zu hüpfen. Hm, naja, ist nicht so schlimm, dann freut sich jemand anderes :-)
    Ein tolles Wochenende, liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nora,
    das hat Teresa wirklich wunderschön für Dich geschrieben!! Ich verfolge ihren Blog schon lange!
    Und liebe Teresa, ich hoffe, Deine Veränderungen sind positiv verlaufen und es geht Euch gut! Die Riegel werde ich definitiv mal ausprobieren!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nora,
    ich finde die Fotos von Theresa sehr schön und die Idee mit den Kraft/Müsliriegeln für Dich total genial :-) Das ist mal ganz etwas anderes. Sehr, sehr kreativ ....

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!!!!!
    Hab es fein und lass es dir gut gehen.

    Deine Tina :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ein ganz wunderbarer Gastbeitrag! Das Foto mit dem schönen Schmetterling hat mir am besten gefallen!
    Herzlichst
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. liebe nora!
    ja das ist wirklich ein feiner post von theresa!
    auch ich wünsche dir alles liebe und gute <3
    vlg mia (eine stille leserin)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nora,
    das ist ein wunderschöner Post von Teresa. Das Gedicht ist sehr passend und ich hatte beim lesen richtig Gänsehaut. Die Riegel sehen sehr lecker aus. Vielen Dank für das Rezept. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Ach liebe Nora,
    mach Dir keine Streß! Erfreu Dich an den lieben Zeilen, die Dir so viele zukommen lassen und lass Dich von den anderen Schwachmatten nicht verunsichern. Idioten gints überall. Und ich freu mich so über Euren Familienzuwachs. Was für ein Goldstück, zum Knutschen. Wenn Ihr auf dem Weg nach Amrum seid und ne kl. Pause braucht, seid ihr bei herzlich bei uns eingeladen! Dann kann ja doch noch ein Gebukuchen backen:) dann kommt die Weltreise Eich etwas kürzer vor.
    Liebste Grüße
    Evi aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  8. Jup, nur 2-3 km von der Bahn(A7) entfernt. Ich denke, dass Ihr höchstwahrscheinlich diese Route fahrt?
    Einladung steht!
    Mit Draußenefeu hab ich es noch nicht versucht, da ich ja den schon drinnen immer ähm...er schafft es nie länger als 1 1/2 Jahre..
    Gute Nacht

    AntwortenLöschen
  9. Theresa, wie viele andere Gastblogger hat die richtigen Worte gefunden ...es ist OK, dass du dir noch ein wenig Abstand vom bloggen goennst, denn du hast noch viele Gastbeitraege die du einfuegen kannst.....und Theresa's Kraftriegel werde ich demnaechst auch versuchen nachzubacken, sehen echt yummy aus. Happy weekend fuer Alle!

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin ganz entzückt, soooo schöne Fotos! Und der Text auch mit ganz viel Einfühlungsvermögen geschrieben!
    Liebe Grüsse
    sarah

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nora,

    es hat mir sehr viel Freude gemacht, diesen Post für dich zu schreiben.
    @ all, ich bedanke mich ganz herzlich für die lieben Kommentare dazu.

    @ Tinka, uns geht es gut, so langsam haben wir uns an den anderen Alltag gewöhnt.

    Lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen
  12. wow so schöne einer Blog! mir gefällt er sehr! vielen Dank für das Kuchen Rezept! es klingt so lecker!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da bist!

DESIGN BY AMANDA INEZ