Samstag, 21. September 2013

Rabenfrau meets SeelenSachen



Oh, heute wieder ein ganz besonderer Beitrag von einer ganz besonderen RabenFrau. Die liebe Ursel *klick* hat mich auch angeschrieben und mir einen GASTBEITRAG geschenkt, einen total entzückenden, reizenden, witzig-spritzigen, der mich zum Schmunzeln gebracht hat. Von Herzen Danke dafür, liebe Rabenursel, irgendwie macht`s Freude, irgendwann mal zum alten Eisen zu gehören... ;-)  Nora (getrocknete Thymusdrüsen kauend.... )






Liebe Nora, vielen Dank, dass du mir erlaubst, einen Gastpost in deinem schönen Seelensachenblog zu schreiben. Schon ganz lange lese ich bei dir mit, auch wenn ich mich nicht immer muckse, und bin immer wieder begeistert über deine tollen Bilder. Ich mag es auch, wenn du über deine aktuellen Gemütslagen postest und dass das hier nicht nur ein Schönwetterblog ist.
Weil du nun so ein bisschen gejammert hast über deinen herannahenden 40er-Geburtstag, kam mir die Idee, keinen Post über die bei mir herumstehnde Deko zu schreiben, zumal ich damit hier sowieso nicht punkten kann ;-), sondern mal über das Altern bzw. Nicht-Altern-Wollen nachzudenken.
Der Focus-Test, der mein biologisches Alter ausrechnen soll [LINK], meint, ich bin 51 und 'n Büschen.  Also doch noch nicht so alt wie ich bin,  hurrah. Hmmm. Warum ist dass denn eigentlich so toll?  Wieso fühlt man sich gebauchkitzelt, wenn  jemand einen um Jahre jünger schätzt, als man ist? Warum finden wir Falten und andere Zeichen des Alters so hässlich? Weshalb nicht graue Haare und Falten kriegen und die Taile verlieren, warum nicht zugeben, dass man manchmal "Rücken hat" und ab und zu Schwierigkeiten, sich die Socken anzuziehen? 
Jedenfalls ist es sehr erstrebenswert, wenigstens jung auszusehen, auch wenn man es in Wirklichkeit gar nicht mehr ist. Wie eine Krankheit muss "das Alter" bekämpft werden. Und so einiges kann man wohl tun, um

zu sein...

  • Das Essen einschränken: Angeblich kann man sich Lebensjahre erkaufen, indem man die Kalorienzufuhr extrem einschränkt, "Gemäßigtes Hungern" heißt man das. Die Anhänger dieser permanenten Hungerkur bezeichnen sich selbst als Cronie. Bei Tieren und Hefezellen soll das tatsächlich wirken. Ob sich das einfach auf den Menschen übertragen lässt, ist allerdings noch fraglich. Selbst wenn: Wäre das Leben denn wirklich angenehm, wenn man ständig Hunger hat?
  • Vertilgen von getrockneten Thymusdrüsen von ausgewachsenen Schafen oder Schweinen, das soll nämlich die Immunabwehr stärken (Igitt! Alleine die Vorstellung...)
  • Sich diverse Cremes und Seren auf die Haut schmieren, die allesamt wohl nur begrenzte Wirksamkeit zeitigen (Frau hat dann halt gepflegte Falten).
  • Schönheits-OPs: Abnäher machen lassen und die Falten und Tränensäcke tatsächlich zum Verschwinden bringen (auch hier scheint der Erfolg eher vorübergehender Natur zu sein. Am besten, man macht gleich ein Abo in der Klinik) 
  • Botoxinjektionen sollen ebenfalls Falten mindern (Sich freiwillig ein Gift einspritzen lassen? Never! Außerdem könnte ich mir dann ja gleich eine Maske aufkleben, denn das junge Aussehen entsteht ja dadurch, dass die Gesichtszüge teilweise gelähmt werden!)
  • Mehr Sport treiben: Wer viel Sport treibt, kann ein paar Jahre länger leben, so heißt es. Aber neulich las ich, dass es sich dabei fast genau um die Zeit handelt, die man für den Sport braucht.
Und noch vieles andere mehr. Alles ziemlich aufwendig, unangenehm und/oder teuer, manches sogar gar nicht ungefährlich.
Und trotzdem...


 

Das ist schon verlockend! Aber wieso eigentlich? 
Will ich denn wirklich wieder 18 sein?
Die Rabenfrau mit 18

Also, wenigstens für mich gab es auch in diesem Alter immer wieder Zeiten, in denen mir ziemlich viel zu meinem Glück fehlte. Meinte ich jedenfalls. Und hübsch fand ich mich damals eigentlich auch nicht.
Ich denke, auch als "Neujugendliche" ist man nicht unbedingt glücklich, denn es scheint doch eine ziemlich mühsame Angelegenheit zu sein, sein Leben lang jung zu bleiben. Und irgendwann sieht das auch ziemlich gruselig aus, wenn man so gar nicht älter wird! Schaut euch mal Sophia Loren an [LINK].
Bis jetzt hat für mich jede Lebensphase negative und positive Dinge mit sich gebracht. 40, 50 oder 60, das sind einfach nur Stufen des Lebens. Natürlich ist das vermutlich etwas Anderes, wenn man richtig krank ist oder sonst gerade etwas Schlimmes durchlebt, was kein Ende nehmen will. Aber das ist eine ganz andere Geschichte, und davon reden wir hier ja gar nicht.
Hasch mich, ich bin der Frühling. Jaaahaaa, aber ich setze mal dagegen: Hasch mich, ich bin der Herbst und habe auch noch meine warmen Tage!

Liebe Nora, ich wünsche dir einen wunderschönen Geburtstag
und alles Gute für die kommenden Veränderungen!
Ursel


PS: Ich hab den Test gemacht!! 33,4 !! Ursel, eines der BESTEN Geburtstagsgeschenke EVER :D .... (hast du den Rechner manipuliert? Hm?! ;-) ) LG Nora

Kommentare:

  1. Moin, moin liebe Nora,
    ich wünsche dir schon mal einen super schönen Geburtstag. Was die Ursel da schreibt kann ich nur unterschreiben. Jedes Alter hat seine Tiefen und Höhen. Darum frisch ans Werk, auch das "neue" Lebensjahr wird bestimmt wunderbar. Hab ein schönes Wochenende und sei lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen
  2. Nora!!Morgen ist es soweit :-) Dein Geburtstag!

    Schön, dass wir mit Dir die Zeit bis dorthin verbringen durften.

    Ich bin mir sicher, dass du deinen 40 iger gar nicht mehr so schlimm empfinden wirst... :-)

    :-)

    Ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Supääääääääääääääääääääär!
    So isses ........


    Sofia Loren? igitt ...
    Alles Liebe!
    Und viele herzliche Grüße - hat mir gut gefallen -
    von Gisa.

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, einfach genial geschrieben!
    So macht auch das Altern Spass und nach dem Test bin ich doch sage und schreibe 8 Jahre jünger, ich glaube ich hole doch jetzt glatt meine Sandförmchen hervor und gehe mich ein wenig damit amüsieren ( dies ist jetzt ironisch gemeint, nicht dass jemand denkt, ich habe dies wirklich vor, im übrigen besitze ich leider keine Sandförmchen).
    Hier gibt es erst einmal einen ordentlichen Kaffee und danach genieße ist meinen Tag, egal ob mit dem wirklichen oder dem biologischen Alter, natürlich auch mit meinem Mann .
    Viele Grüsse von Birgit aus...und genießt einfach das Leben, ob nun als 18jährige oder als 99jährige (hier weiß ich allerdings nicht, ob diese hier mitliest)

    AntwortenLöschen
  5. Toller Beitrag, mal so ganz anders. Test auch gleich gemacht. So kann das Wochenende nur supi werden. Viel Freude an deinem morgigen Ehrentag!
    Grit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nora, liebe Rabenfrau,
    ein ganz besonderer Text für eine......ach was für ALLE besonderen Frauen hier. Ich mag die "Schreibe" von Ursel SEHR, auch wenn ich bei ihr bisher kaum gemuckst habe ;o)

    Wenn man so alt ist, wie man sich fühlt (und wie der Test es einem vorgibt), dann ordne ich mich mal ende der 20er oder Anfang der 30er ein, wobei die Zahlen nun wirklich sowas von egal sind. Spätestens am Tag nach dem (anngstvoll) erwarteten, besonderen Nuller, wird man sich genau so glücklich oder nicht, genau so jung/alt oder nicht, eben genau so fühlen, wie zuvor. Man wird sich fragen, warum man sich all die unnützen Gedanken dazu gemacht hat und sollte nur die nützlichen mit ins neue Jahrzehnt (jessas, dit hört sich wieder an) nehmen. Man sollte sicher auf sich aufpassen, sich selbst genug gönnen können, seinen Körper so hegen+pflegen, dass er auch noch die nächsten Jährchen mit dabei ist (ohne wäre auch etwas schwierig ;o), ABER sollte man das nicht eh tun, bzw. längst damit begonnen haben? Warum alles an einer besonderen Zahl festmachen? Aber so ticken die Menschen eben, man braucht oft einen Impuls, um etwas zu verändern oder neu zu beginnen. Dabei kann jeder "normale" Tag so ein Tag sein, ein Beginn von etwas Neuem und Schönem.

    Und genau das wünsche ich dir, liebe Nora. Möge morgen DEIN Tag werden und selbst wenn du ihn damit beginnst, etwas kritischer in den Spiegel zu schauen, dann ist das nur menschlich. Mach dich frei von all den Zwängen, die uns andere auferlegen. Muss man ewig jung aussehen? Ewig fit durch die Gegend hoppsen, auf ewig die Aura eine Twens vermitteln? SO sagt es vielleicht die Werbung und von diesen (w)irren Vorhaben muss man sich befreien. Sonst sitzte nachher an deiner 7ten Null da und wünschst dir wieder 40 zu sein ;o)

    Geniesse deine 4te Null und ich möchte dir dafür danken, dass ich den Weg dahin mit dir und deinen Gastpostern gehen durfte. Auch meine Bedenken+Ängste sind kleiner und kleiner geworden. Mal ehrlich: "Es gibt nur eine echte Alternative zum Älterwerden und das ist der Tod!" - Kein schöner Gedanke ;o)

    Alles Liebe....
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich möcht dich ganz, ganz fest drücken, ja?! darf ich....?! ....
      bussi,
      nora

      Löschen
  7. Ein schöner Post mit ganz viel Wahrheit.
    Den Test hab ich auch gemacht. Da sind echt interessante Fragen dabei.
    Aber nun werd ich schlafen gehen. Das soll ja auch wichtig sein :)
    LG Meike

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Nora,
    ich wünsch dir alles alles Gute zu deinem Burzeltag, nimm diese Zahl nicht so schwer, ist nur eine Zahl und ich wünschte ich hätte sie noch mal diese hübsche runde und wohlklingende Zahl, aber ich hatte das Problem auch mit diesem Geburtstag und daher verstehe ich dich nur zu gut.
    Ich wünsche dir alles Liebe und hab einen wunderschönen Tag, wie auch immer du ihn verbringen wirst, mit lieben Freunden oder deiner Familie, hab es schön, lass dich feiern und ganz doll beschenken, sei fröhlich und mach dir keinen Kopf. Ich wünsche dir viel Glück für die nächsten 365 Tage, mögen all deine Wünsche groß oder klein in Erfüllung gehen.
    Fühl dich gedrückt, herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nora ... Happy Birthday ...
    Heute bist Du vierzig Jahre
    Erst Dein Alter ist das Wahre
    Langsam kommt Zufriedenheit,
    Gepaart mit etwas Heiterkeit.
    Vorbei die Zeit vom tiefen Frust,
    Denn jetzt zählt nur noch Spaß und Lust
    Alles Gute für die Wende
    Feiere heut ohne Ende

    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ursel,

    was für ein wundervoller Post über das Alter! Hat mir sehr sehr gut gefallen!

    Und liebe Nora,

    HAPPY BIRTHDAY!!! Ich hoffe du hast einen ganz wundervollen Tag mit deinen kleinen und großen Männern, der Familie, Freunden und all den Bloggermädels die heute wie ich an dich denken!!

    Ich bin gespannt was du uns von dem Tag heute erzählen wirst!!

    Fühl dich lieb gedrückt!!

    kroetinchen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nora,
    alles Gute nachträglich zum Geburtstag. Supersympatischer Beitrag und viele wahre Worte, die ich sofort so unterschreiben würde.
    Ich hatte letztes Jahr meine 5.te Null und dachte das wird weh tun. Aber so war es nicht ... das Leben geht genauso weiter, mal rauf und runter, mal fühle ich mich ganz jung und manchmal steinalt. Aber ich bin gesund, lebe und lache gern und fühl mich meistens ganz gut und das wünsche ich Dir auch ein Leben lang.
    Gesundheit, viel Liebe und Freunde, denn das sind die Dinge, die im Leben wirklich zählen.
    Liebe Grüße Susa

    AntwortenLöschen
  12. Hier hab' ich auch nochmal reingelesen ... Ursel bringt es auf den Punkt. Jedes Lebensalter hat seine Zeit und seine schönen Seiten, wie alles im Leben ...
    Ich vergleiche das auch gern mit einem Baum ... ein junges Bäumchen schaut wohl kaum jemand aufmerksam an und findet es "schön", ein alter Baum jedoch fasziniert aufgrund seiner Rinde, die viele und zuweilen auch tiefe Furchen trägt. Und genauso schön sehen manche alten Menschen aus, die innerlich wohl jung geblieben sind, doch die äußerlich eine wunderschöne über viele Jahrzehnte gewachsene "Borke" ziert ...

    Und für Elastizität und geistige Flexibilität, die mit das Wichtigste überhaupt ist und innere Gesundheit kann man selbst so Einiges tun. Wer Sport nicht mag, kann auch in der Natur walken und eine gesunde Disziplin kann man sich aneignen . . . auch und vor allem bei der Nahrungszufuhr.

    Alles Künstliche jedoch fällt doch irgendwie auf, wie ich finde und hält vor allem nicht stand! Man muß es x-mal wiederholen und das schaut dann nicht mehr schön aus. Besser, rechtzeitig auf sich achten ...

    Meine bald 85jährige Mutti sagt jedenfalls immer zu MIR: Mädchen, was soll ich erst sagen, Du bist doch noch sooo jung! :-) :-)

    Alles Liebe Dir im neuen Lebensabschnitt
    Sara

    @ Ursel
    Du warst ein sehr hübsches Mädchen! Solche Bilder hab' ich auch noch und damals fand ich mich "hässlich" *lach* - heute denke ich: du warst ja SO schön! Wie blind man nur war ...

    http://herz-und-leben.blogspot.de/
    http://mein-waldgarten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da bist!

DESIGN BY AMANDA INEZ