Dienstag, 31. Mai 2011

Ich sehe ROT!



Wie versprochen, heute die Bilder von meiner (farblichen) Umdekorationsaktion von gestern. Wider Erwarten ist (schon wieder) rot eingezogen, wo ich doch nach Weihnachten die Farbe satt hatte. Aber das ist immerhin schon wieder ein halbes Jahr her ;-) und das Weihnachts-Rot ist halt doch etwas ganz anderes und nicht zu vergleichen mit dem Erdbeer-Rot, das jetzt in der Küche vorherrschend ist (obwohl ich Sommer wie Winter die selben Geschirrteile verwende). Ich finde Rot und Weiß in Kombination soooo schön und soooo nordländisch, das ist eben sommerliche Frische pur!



Es braucht gar nicht viel an Veränderung, ein paar Farbtupfer hier, ein paar bunte Bändchen da und schon sieht alles wieder ganz anders aus. Und das ist auch der Grund, warum ich meine (überwiegend, bei uns ist lange nicht alles weiß!) weißen Möbel soooo gerne mag - weil man
mit wenig Aufwand eine ganz neue Stimmung zaubern kann.


rote Pünktchenteile: GreenGate
groß gepunktete Häferl: Eduscho/Tchibo
cremefarbenes Geschirr: IKEA



Probiert`s doch einfach aus!
PS: Was ihr übrigens NOCH probieren könnt, sind meine Erdbeerrezepte, die ich gestern gepostet habe UND außerdem noch euch Glück bei meiner Verlosung! Noch bis Freitag, Ladies...


Montag, 30. Mai 2011

(Erd)Beerige Leckerei(e)n



Hallo meine Lieben!

Hab ich heut früh nicht erzählt, dass ich es ruhig angehen lassen will und vielleicht sogar ein bisserl faul im Garten.... ??!




Nein, nein... das war heut kein fauler Tag. Vormittags habe ich geputzt und 4 Maschinen Wäsche gewaschen und draußen zum Trocknen aufgehängt, nachmittags dann im Haus ein bisserl herumgeräumtdekoriert - so dass jetzt die Küche neben den Beigetönen ganz in Rot und Weiß erstrahlt (vorher war`s hellblau und gelb ;O) ). Naja, dort und da dann noch gewischt (eigentlich hab ich gewischt und weil dann schon alle Regale abgeräumt waren, hab ich auch gleich umgeräumt...) und mich dann mit einem leckeren "Erdbeerschaum" belohnt. Dafür habe ich frische, österreichische Erdbeeren grob püriert und mit Naturjoghurt vom Bauern vermischt. Ein paar Tropfen Süßstoff (ich verwende normalerweise nie welchen, aber NUR für Erdbeerschaum und für Zuckererbsen hab ich ein Fläschchen zu Hause ;-) ) und fertig ist der fruchtige Genuss!! Hmmmmmm!!!




Es waren ja die Kinder des Lieblingsmannes übers Wochenende da und da habe ich gestern noch einen schnellen und sehr einfachen Erdbeerkuchen gebacken. Dafür mache ich immer einen raschen Biskuitteig, den ich für sämtliche Obstkuchen verwende. Er ist schön fest, so dass die Früchte den Teig nicht sofort aufweichen. Das Rezept ist übrigens ein WW Rezept - also sehr leicht - bei meinen Angaben steht, dass der Himbeerkuchen davon pro Portion nur 3 Pünktchen haben soll (für diejenigen, die sich damit auskennen).




ähm... auf dem Bild fehlt noch das Gelee... ich weiß nicht, warum
ich das Foto schon VORM Übergießen gemacht hab...

Vollkornbiskuit
4 Eier 
80 g (Dinkel)Vollkornmehl
120 g Zucker
Eiklar aufschlagen, Zucker unterschlagen, Eidotter unterziehen, 
zum Schluss das Mehl unterheben. In eine Springform (oder Tarteform)
füllen und bei 180° 20 bis 30 min backen (auf die Farbe achten).

Ich habe Erdbeer-Rhabarber-Marmelade auf den ausgekühlten Boden
gestrichen und dann Erdbeeren aufgeschichtet - man kann das natürlich
mit jedem anderem Obst auch machen. Danach hab ich ein klares
Gelee (2 Päckchen) darüber gegossen.
Das Grün in der Mitte ist Zitronenmelisse :O)


GUTES GELINGEN!




PS: Und wenn`s mögt`s, zeig ich euch morgen die Bilder von der Umdekorierungsaktion ;-)

Lebensstil


















Mein Kleinster ist seit dem Wochenende ein bisserl kränklich und ich spüre seit ein paar Tagen wieder (mehr) Schmerzen in den Beinen, seit gestern hab ich auch noch einen recht steifen Nacken, irgendwie braucht das heil werden bei uns scheinbar noch seine Zeit. Dennoch werden wir den Tag heute viel draußen verbringen und mit der Katze kuscheln und es vielleicht - nach dem turbulenten, kinderreichen Wochenende, etwas ruhiger angehen lassen.


PS: Denkt an mein Giveaway ...

Sonntag, 29. Mai 2011

Wonnemonat Mai ...

...fast schon wieder vorbei!!




Kaum zu glauben - aber auch der Mai ist schon wieder fast vorüber. Nimmer lange, und das halbe Jahr ist schon wieder ´rum und ich frag mich, wo die Zeit bleibt!

Wir hatten ein kinderreiches, buntes, geschäftiges (hab heute Hollerschöberl gemacht, Holunderblütensaft angesetzt und Erdbeertorte gebacken) Wochenende und jetzt bin ich froh, wenn in einer Stunde meine Jungs im Bett liegen und der Lieblingsmann gegen halb 9 vom (Stief)kinder zu ihrer Mama bringen heimkommt, so dass wir den Sonntag gemütlich ausklingen lassen können. Das ist immer das Schönste, am Sonntag... der gemütliche und faule Abend :-)


Samstag, 28. Mai 2011

Landliebe



Gestern war ich bei einem Kindergartenausflug meines Jüngsten dabei,
um das Geschehen fotografisch festzuhalten.




Wir besuchten einen nahegelgenen Bauernhof, der neben Mutterkuhhaltung
auch Pferde, Hühner, Katzen, Hund, Schafe, Pfau (!) und ein Hängebauchschwein
als Attraktion zu bieten hatte.



Wie ihr euch denken könnt, sind viele viele Bilder entstanden.


Für die Kinder war das Ponyreiten natürlich ein großes Highlight.




Mein Jüngster musste sich erst überreden lassen, auf das Minipferdchen zu steigen -
später war er aber ganz stolz und schwer begeistert von dem kleinen Ausritt.


Mit diesen Bildern wünsche ich euch ein schönes Wochenende - 
ich gehe mit einer Freundin heute ganz spontan ins Kabarett -
keine Ahnung, was (oder wen) wir uns anschauen, ich lasse
mich überraschen! :-)






Freitag, 27. Mai 2011

Freitagsbilder



Ohne viele Worte - weil darüber, dass ich diese Pfingstrosen LIEBE 
hab ich in den letzten Tagen eh schon genug geschrieben ;-) ...











Donnerstag, 26. Mai 2011

Gartensträuße



Jetzt ist sie wieder da, die schöne Jahreszeit, in der auf sämtlichen Tischen und Tischchen 
im Hause frisch gepflückte Blumensträuße aus dem Garten stehen. Ich LIEBE diese Zeit.
Meine Rosen und generell sämtliche Blumen blühen heuer sehr üppig, 
ich kann mich also auf viele duftende Sträuße freuen!



In diesem Strauß habe ich meine ersten weißlichen Rosen heuer eingebunden...





 Den Sessel, den ihr im Hintergrund seht, hat mir der Lieblingsmann vom Sperrmüll mitgebracht. Hach, er ist wirklich (m)ein Traummann!! .... *schmacht*



;O) 










Mittwoch, 25. Mai 2011

HolunderblütenZeit



Ich liebe Holunder!

Nicht nur die zuckersüßen und wohlduftenden Miniblüten haben es mir angetan,
auch die vielen Verwendungsmöglichkeiten, die sich darbieten, mag ich.

Saft machen wir jedes Jahr und Holunderblütengelee hab ich
auch schon mal probiert - es hat lecker geschmeckt, war aber leider zu flüssig.




Mein Großer ist heute von der Schule heimgekommen und hat ein paar Hände
voll Blüten mitgebracht, mit den Worten: "Mama - Hollerschöberlzeit ist!"

:O)




Kennt ihr "Hollunderschöberl"?
Dafür bereitet man einen etwas dickeren Palatschinkenteig (Pfannkuchenteig ;-) ) und gibt einen
Schöpfer in die heiße Pfanne - in den noch feuchten Teig dann eine Blütendolde eintauchen
und den Stiehl knapp abschneiden, so dass mehr oder weniger nur die Blüten im Teig
bleiben. So werden die Hollerblüten quasi im Teig "eingebacken".
Die fertigen Schöberl einfach zuckern und noch warm essen .... sooooooo lecker!!




Erinnern möchte ich euch noch an meine Verlosung
es gibt eine Fotosession mit mir oder die Gestaltung eines Headers zu gewinnen.

Weil ich danach gefragt wurde: ich wäre auch gerne bereit,
Header im "Tausch" anzubieten, also wenn ihr euch dabei nicht
auskennt und ihr gerne einen gestaltet haben möchtet, dann
biete ich meine "Dienste" auch gerne als "Dienstleistung" an.


Dienstag, 24. Mai 2011

Pfingstrosen



Vollkommen vernarrt bin ich seit ein paar Jahren auf Pfingstrosen. Im Garten habe ich leider bisher nur dunkelrosafarbene Sorten, eine Staude habe ich schon seit 6 Jahren und heuer blüht sie zum 1. Mal!! Sie dürfte heller rosa werden, noch sind die Blüten fest verschlossen.




Diese 3 Pfingstrosen habe ich mir gestern in einem Blumengeschäft gekauft (der Vorteil vom Landleben ist der, dass man nur selten an solchen verführerischen Geschäften vorbeikommt - in der Nähe eines Blumenladens zu wohnen und jeden Tag daran vorbei zu müssen, wäre mein finanzieller Ruin!! ;O) ). Mit ein wenig Grün (oder Gelb) aus dem Garten, machen sie einen zauberhaften Strauß her, findet ihr nicht auch?



Nur: Wohin jetzt mit der Vase?? Momentan wandert sie noch im Haus umher und ich überlege, wo ich am Meisten von ihr habe...





Ich wünsch euch heute einen (pfingst)rosigen, wundervollenTag!