Donnerstag, 31. März 2011

So ist das nämlich...




Meine Lieben,





ich melde mich nur kurz um euch für eure lieben Kommentare zu meinen gestrigen Bildern zu danken. Und um euch nur einen schnellen Einblick zu geben: NEIN, ich krieche nicht kränkelnd durchs Haus, um Fotos für euch zu machen. Ich habe mittlerweile einen beachtlichen (fast schon nicht mehr sortierbaren) Fundus an Bildern und kann daraus schöpfen.
Bei mir ist das nämlich so, dass ich an einem Tag, wenn ich Zeit und Laune habe, mir sämtliche Foto"projekte", die ich über Tage auf meinem  Tisch zusammengetragen habe, Stück für Stück in Szene setze und ablichte. Das heißt, da standen dann zum Beispiel letzte Woche sämtliche alten Tassen, von meiner Schwiegermutter ausgeborgt, auf einem Tischchen und wurden in verschiedenen Posen fotografiert.  Dann auch die Schneeglöckchenbilder usw. (Die hübsche blaue Tasse übrigens ist (leider) auch nur ein Leihstück...). Die Bilder kann ich dann nach und nach abends bearbeiten oder durchschauen, "fertige" Bilder kommen in einen Ordner der "aktuelles Posting" heißt und können von dort jederzeit "geholt" werden.So läuft das bei mir ab und ich kann sogar an Tagen, an denen ich nicht viel Zeit habe, ein Posting machen... ;O)



Diese Narzissenbilder sind schon gaaaaaaaaaar nimmer wahr, z.B., 
die Blümchen sind längst verblüht und die Zwiebeln warten schon darauf, 
im Herbst wieder draußen in die Erde zu wandern...

So, und von den interessanten Nachrichten zu den irgendwie eher weniger guten: mein "irgendwie komisch und müde und schlapp" fühlen hat sich heute als Peribronchitis (Entzündungszustand des peribronchialen Bindegewebes und des angrenzenden Lungengewebes) herausgestellt und, naja, jetzt hoffe ich, dass die Antibiotika schnell greifen (was sie sicher tun werden - ich nehme seit Jahren keine...), und so hoffe ich, ich bin spätestens am Samstag fit genug für eine Ausfahrt, da haben meine Jungs nämlich ein besonderes Abendteuer zum Abschluss ihres Kletterkurses vor. Jetzt werd ich mich wieder auf meine Couch verzupfen, ich wünsche euch viel Xundheit (lieb, dass so vielen mein Eigenkreationswort gefallen hat) und einen gemütlichen Abend!



PS: Danke für`s Daumen drücken - mein Wurstradelkind hat mit seinem Klavierstück  "Musette" (als Einziger unter lauter Flöten und Blechblasinstrumenten) musikalisch brilliert ;O)

Mittwoch, 30. März 2011

blue wednesday



Erstmals möchte ich mich für die lieben Genesungswünsche bedanken. Mein Großer ist jetzt auch wieder zuhause, er hat heute nach dem Aufstehen eine Tasse Tee getrunken und ist gleich wieder ins Bett gegangen, wo er noch 4 weitere Stunden geschlafen hat. Sehr ungewöhnlich für den Herrn "Flöhe-im-Hintern".




Und ich, was soll ich sagen, ich bin müüüüüde ohne Ende und alles geht unglaublich langsam, jetzt ist noch ein leichter Husten(reiz) dazugekommen und selbst wenn ich weiß, dass es vernünftig wäre, sich ins Bett zu legen und auszukurieren, ist das momentan schlichtweg nicht möglich. Meine beruflichen Termine habe ich diese Woche alle abgesagt, das macht einfach keinen Sinn, aber die familiären Verpflichtungen bleiben nicht aus und grad diese Woche sind (wie könnte es anders sein...) weder der Lieblingsmann, noch meine Eltern oder meine Schwiegermutter zur "Verfügung" und so bleibt mir ohnedies nichts anders übrig, als aufstehen und weitermachen...



Mein 7jähriger hat heute Abend noch dazu seinen ersten Klaviervorspielabend in der Musikschule. Er freut sich schon drauf und übt schon fleißig... seine Verbeugung! ;-)



Ich hoffe, ihr könnt alle das wunderschöne Wetter genießen! Bei uns wär es heute sooo schön und würd mich wirklich in den Fingern jucken, im Garten etwas zu machen und die Terrasse endlich wieder sommerfit zu machen - aber damit warte ich lieber noch bis nächste Woche.


Mit diesen Bildern verabschiede ich mich schon wieder für heute! Bitte seid mir nicht böse, wenn ich es derzeit kaum schaffe, eine Blogrunde zu drehen. Zwar versuche ich, auf dem Laufenden zu bleiben und bei euch vorbeizuschauen - das gibt mir nämlich Kraft und inspiriert mich, so dass ich schnell wieder gesund werden möchte :-) , aber zum Kommentieren bin ich momentan meist zu müde.



Dienstag, 29. März 2011

Stiefmütterchen

Meine Lieben,



es ist zum Mäuse melken. Irgendwie "hab ich nix", also nichts, gegen das ich was wirkliches tun könnte, aber ich schnaufe daher, meine Knochen tun weh, mein Kopf ist schwer und ich bin so verspannt im Nacken und Rücken (hatte Sonntag Nacht Schüttelfrost und da hab ich mich scheinbar "verklemmt"), dass sich das gar nicht superfein anfühlt. Und mein Großer fühlt sich ebenso zergatscht und das geht jetzt seit knapp 3 Wochen so, dass die Jungs ununterbrochen nacheinander krank sind, zuerst ein Magen-Darm-Virus, danach eben diese Grippe-Fieber-Müdfühlphase. Bäh. Ich glaub, ich geh nochmals die Pippi hören (und der Lieblingsmann hat versprochen, mich mit Kräuteröl im Nacken zu massieren... hm....). Schlaft gut und bleibt GESUND !!


Die Blümchen hab ich mir heute beim Kinder-von-der-Schule-abholen schnell im Vorbeifahren geholt und die machen einfach gute Stimmung! So gute, dass ich die gleich mit euch teilen wollt! Ihr müsst jetzt also nicht alle "Gute Besserung" schreiben - das habt ihr schon soooo lieb heute früh zu meinem Aufmunter-Pippi-Posting gemacht - ihr dürft euch ruhig an den Blümli`s erfreuen! ;O) )

Ich mach mir die Welt...




wiedewiedewie sie mir gefällt!






2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....

Hey - Pippi Langstrumpf
trallari trallahey tralla hoppsasa
Hey - Pippi Langstrumpf,
die macht, was ihr gefällt.

Hey - Pippi Langstrumpf
trallari trallahey tralla hoppsasa
Hey - Pippi Langstrumpf,
die macht, was ihr gefällt.

Ich hab' ein Haus,
ein kunterbuntes Haus
ein Äffchen und ein Pferd,
die schauen dort zum Fenster raus.
Ich hab' ein Haus,
ein Äffchen und ein Pferd,
und jeder, der uns mag,
kriegt unser 1 x 1 gelehrt.

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....

Hey - Pippi Langstrumpf
trallari trallahey tralla hoppsasa
Hey - Pippi Langstrumpf,
die macht, was ihr gefällt.

3 x 3 macht 6 - widdewidde
Wer will's von mir lernen ?
Alle groß und klein - trallalala lad' ich zu mir ein.

Ich hab' ein Haus,
ein kunterbuntes Haus
ein äffchen und ein Pferd,
die schauen dort zum Fenster raus.
Ich hab' ein Haus,
ein Äffchen und ein Pferd,
und jeder, der uns mag,
kriegt unser 1 x 1 gelehrt.

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Wir machen uns die Welt
Widdewidde wie sie uns gefällt ....

Hey - Pippi Langstrumpf
trallari trallahey tralla hoppsasa
Hey - Pippi Langstrumpf,
die macht, was ihr gefällt.

3 x 3 macht 6 - widdewidde
Wer will's von uns lernen ?
Alle groß und klein - trallalala lad' ich zu uns ein.



Heute schon gelacht? So richtig? Und gesungen? So wirklich laut? Hm? NEIN ?!? Na DANN wird`s Zeit! Auf, auf .... nochmals raufscrollen - Bild anschauen, Farbschwingungen in sich aufnehmen, tieeef einatmen, PLAYknopf vom Video anklicken und LAUT mitsingen!!  (für diejenigen, die immer 2x3 macht 6 und 3x3 macht 9 singen - auch noch der Text zur Erinnerung - lasst euch von Pippi sagen: Ihr könnt allesamt das Einmaleins nicht!!)

;O)

Lieben Gruß vom Pünktchen, das ziemlich geschwächt und müde und nicht ganz gesund daheim
sitzt und sich davon NICHT unterkriegen lassen wird.


*träller*

Montag, 28. März 2011

Ein Gefühl ist wie ein Kind...

Ein Gefühl ist wie ein Kind,
das in uns lebt und weint und lacht,
Hunger hat und bemerkt sein will.
Wer zu seinem Gefühl zu oft sagt:
„Sei still, ich habe jetzt keine Zeit für Dich“,
dessen inneres Kind sitzt eines Tages
in einer vergessenen Ecke und trauert,
wird krank und verkümmert.

Mit Gefühlen soll man umgehen,
wie man mit einem Kind umgeht:
Man sieht ihm freundlich und aufmerksam zu,
man hört, was es klagt,
man leidet mit ihm, wenn es leidet.
Denn Gefühle sind die lebendigsten Kräfte in uns,
und keine andere Kraft in uns
bringt so viel Lebendiges hervor.

Ein Kind hat auch Wünsche,
die nicht immer zu erfüllen sind:
berechtigte, gut und schöne.
Dann nehmen wir es in den Arm
und sind mit ihm traurig.
Aber wir schicken es nicht weg.
Ein Kind kann verstehen,
dass es nicht alles haben kann.
Aber lieben muss man es,
ihm Mut geben und Fröhlichkeit
und Raum, seine Kräfte zu regen.
 
Gedicht von Jörg Zink





Diesen schönen Text habe ich letzte Woche per Mail von einer Bekannten geschickt bekommen.
Ich finde ihn wunderschön. Vielleicht lasst auch ihr euch von ihm be-rühren...


Dankeschön
möchte ich auch für die lieben Kommentare zu

meinen PortraitBildern sagen! Ich hatte solchen Spaß dabei,
dass es mich sehr freut, wenn sie euch gefallen!

Außerdem ist meine Leserzahl wieder gestiegen und ich

möchte meinen neuen Leser alle HERZLICH WILLKOMMEN
heißen!! Schön, dass ihr da seid... :O)

 




Sonntag, 27. März 2011

Workshop - Portrait

Hallo meine Lieben!

Für gestern Vormittag hatte ich eine Freundin bestellt, die mir für meine Workshop Hausübung Modell stehen wollte. Leider kam ihr kurzfristig etwas dazwischen, so dass ich improvisieren musste. Ich rief also eine Freundin an und frage, ob ihre Tochter vielleicht Zeit und Lust hätte, sich von mir fotografieren zu lassen. JA!! Sie hatte Zeit und so haben wir uns getroffen. Dabei sind 437 Bilder entstanden...hihi... und es ist eines schöner, als das andere! So eine fotogene und natürliche junge Frau - da sind wunderbare Bilder für meine Hausübung dabei! ;-)

Fokus liegt diesmal auf der Nachbearbeitung und das Retuschieren der Bilder und darauf, seinen eigenen Stil ein wenig zu definieren... ich bin mit den ersten Ergebnissen schon recht zufrieden. Hab auch Vorher-Bilder, also die Originalbilder, dazu gegeben, damit man den Unterschied gut erkennen kann. Ich sag`s euch, das macht solchen Spaß - aber nochmals 3 Jahre den Beruf des Fotografen zu lernen, nur um das auch ausüben zu dürfen,..... ?!?....












Leider habe ich es noch nicht geschafft, die weiteren Bilder durchzuschauen. Ich liege heute eigentlich nur auf der Couch herum, ich fühl mich irgendwie nicht wirklich wohl, bisserl grippig, die Haut spannt und die Glieder tun mir weh und mir ist huschikalt, hoffentlich bin ich morgen wieder ganz fit.

Ich wünsch euch einen schönen Sonntagsausklang und eine tolle, neue Woche!!



Freitag, 25. März 2011

Freitag und andere Nettigkeiten



Hallo meine Lieben!

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!
Bei uns war heute herrliches Wetter und ich habe (kurz) damit angefangen, den Garten sommerfit zu machen. Leider soll es in den kommenden Tagen ja wieder kühler und regnerisch werden.

Morgen Vormittag möchte ich mich dann noch meinem Fotoworkshop widmen, ich bin wieder
die ganze Woche zu rein gar nichts gekommen und kenne noch nicht einmal die Lerninhalte der letzten
Woche so genau. Naja, ist halt so, ich mach mir damit keinen Stress.

Dann, ab morgen Nachmittag, steht ein faules, gemütliches Wochenende am Plan.
Mal schauen, was es bringen wird!


Vor einigen Wochen hat mich Lisa aus der "Villa Lotta" gefragt, ob ich ein Foto für 
ihre Osterausstellung machen könnte. Das hat mir großen Spaß gemacht.

Letzte Woche dann kam als Dankeschön ein Überraschungspaket aus Klagenfurt -
was soll ich euch sagen: ich war ganz aus dem Häuschen deswegen!
Mein Hasenmädchen hat Gesellschaft bekommen... :-)



Nochmals vielen, vielen lieben Dank, Lisa!
Das wär wirklich nicht nötig gewesen!
Ich hab mich  gefreut, dass ich dir
mit einem Bild aushelfen konnte!


Donnerstag, 24. März 2011

Spiegel

GELB: Ein RückBlick und eine VorausSchau



L
aut Trendexperten soll GELB im Jahr 2011 die Farbe des Jahres werden.
(das steht in der neuen LANTLIV!!)

Als ich letztens Zitronen gekauft habe, und die so schön mit meiner leider nicht weißen gelben Küchenmaschine harmoniert haben, bin ich auf die Suche nach noch mehr Gelb in der Küche gegangen.


Als ich 2004 in dieses Haus gezogen bin, war irgendwie alles ein bisserl gelb: die Küchenwände
waren in einem angenehmen (??!)  Gelbton gestrichen, ein Teil der Küchenfliesen war gelb, die Raffrollos
waren gelb-orange-rot gehalten und sämtliche Deko natürlich auch. Damals fanden wir das schön, auch wenn ich mir heute nicht mehr vorstellen kann, gar so "bunt" zu leben.



Zwar mag ich immer noch gerne pastellige Farben, aber die Wände und Möbel sind mir
jetzt lieber in weiß oder creme-Tönen, das bringt mehr Ruhe ins Wohnen und gefällt mir heute vieeel besser.

zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass die Bilder alle mit Blitz aufgenommen wurden und 
das Gelb der Couch eigentlich ganz hell war und nicht zu vergleichen mit dem, was man da sieht... ;-)


Durchs ganze Haus hat sich damals der gelb-rote-Farbfaden gezogen.... ihr erinnert euch noch an
die gelbe Monstrumcouch? ;O)  ...    (und NEIN: ich möcht mein graues Ektorp nimmer eintauschen!!)

Mit diesem Rückblick in vergangene Zeiten und dieser stylischen Vorausschau in das Jahr 2011 
verabschiede ich mich von euch!







Mittwoch, 23. März 2011

Farbpalette



Ich LIEBE diese Farben, sie sind für mich Frühling und Frische und die Farben meines Frühlingswohnzimmers. Uns so eine Farbpalette zeigt schöne Nuancen, denn rosa ist nicht rosa und grün ist nicht grüüüüüün!






Also hier kommt mein Aufruf: Welche Farben mögt ihr? Wer möchte sich beteiligen und auf seinem Blog seine Lieblings(frühlings)farben zeigen? Hm?...






Dienstag, 22. März 2011

little Dandy

Darf ich vorstellen?



Mein Großer durfte gestern seinen Geburtstagsgutschein einlösen und wir waren shoppen. Natürlich durfte sich jeder der 3 Herren noch etwas aussuchen, das die Frau Mama gesponsert hat - und was sagt man dazu: Pünktchen Nummer 3 scheint ein richtiger Fashionista zu werden! ;o)



Da sich der Workshop diese Woche mit Portraitfotografie befasst, und ich auf diesem Gebiet so gut wie keine Ahnung habe, werde ich meine drei kleinen Supermodels in den nächsten Tagen öfters ablichten, denke ich, das bringt nämlich einen gewaltigen Spaßfaktor für die ganze Familie!





So ein Schläfchen würd ich jetzt auch nicht verachten, ich hab seit heute Morgen arge Kopfschmerzen. Doch das spielt es leider nicht - ich hab heut noch zu arbeiten und abends hoffe ich dann, mich ein wenig den neuen Workshopinhalten widmen zu können.






Montag, 21. März 2011

Frühling - welch willkommener Gast!


 

Das erste Element zu Beginn des Jahres ist Holz, es steht für den Frühling. So wie die Natur im Frühling zu dieser Zeit neu erwacht und alles aus dem Boden empor sprießt, symbolisiert das Holz das Aufrechte im Baum, der zum Himmel in seiner Höhe wächst.



Der Frühling im Holzelement ist die Zeit des Erwachens, der Pläne und Vorsätze, des Aufbruchs, der Flexibilität und Kreativität, aber auch der Toleranz und der Entscheidungsfreudigkeit.




"Der Frühling ist die Zeit der Pläne, der Vorsätze".
Leo N. Tolstoi




Ich freue mich heuer (wahrscheinlich aber jedes Jahr ;-) ) SEHR auf den Frühling! Heute beginnt er, bei uns mit dem dazupassenden Wetter - es ist sonnig und strahlend blauer Himmel lacht mir durch die Fensterfront hier entgegen - ich wünsch euch einen ebenso herrlichen Tag und uns allen eine kreative, kraftvolle und entscheidungsfreudige Zeit im









Workshop Bilder



In die neue Woche starte ich mit ein paar Bildern meiner "Hausübung", die ich für den Workshop zu machen hatte. Wir hatten Bilder nach bestimmten Vorgaben zu machen, und das sind die ersten Ergebnisse.



Zum Vergleich stelle ich auch ein Foto im Original ein, da sieht man den Unterschied sehr deutlich.  Natürlich ist es geschmackssache, ob man solche bearbeiteten Bilder mag oder nicht, das ist auch nicht für jedes Foto geeignet, aber es ist schon erstaunlich, was man mit einem guten Fotobearbeitunsprogramm alles machen kann (wobei ich zugeben muss, dass ich noch nicht einmal einen Mikrobruchteil von Photoshop verstanden bzw. angewendet habe und das alles sicher noch ausbaufähig ist :-)...)