Mittwoch, 21. Dezember 2011

21. Dezember - Vom Glück im Unglück

Ein alter Mann lebte zusammen mit seinem einzigen Sohn auf einer kleinen Farm. Sie besaßen nur ein Pferd, mit dem sie die Felder bestellen konnten und kamen gerade so über die Runden.
Eines Tages lief das Pferd davon. Die Leute im Dorf kamen zu dem alten Mann und riefen "Oh, was für ein schreckliches Unglück!" Der alte Mann erwiderte aber mit ruhiger Stimme: "Wer weiß schon, ob es gut oder schlecht ist."

Eine Woche später kam das Pferd zurück und führte eine ganze Herde wunderschöner Wildpferde mit auf die Koppel. Wieder kamen die Leute aus dem Dorf: "Was für ein unglaubliches Glück!" Doch der alte Mann sagte wieder:"Wer weiß schon, ob es gut oder schlecht ist."

In der nächsten Woche machte sich der Sohn daran, eines der wilden Pferde einzureiten. Er wurde aber abgeworfen und brach sich ein Bein. Nun musste der alte Mann die Feldarbeit allein bewältigen. Und die Leute aus dem Dorf sagten zu ihm: "Was für ein schlimmes Unglück!" Die Antwort des alten Mannes war wieder: "Wer weiß weiß schon, ob es gut oder schlecht ist."

In den nächsten Tagen brach ein Krieg mit dem Nachbarland aus. Die Soldaten der Armee kamen in das Dorf, um alle kriegsfähigen Männer einzuziehen. Alle jungen Männer des Dorfes mussten an die Front und viele von ihnen starben. Der Sohn des alten Mannes aber konnte mit seinem gebrochenen Bein zu Hause bleiben. Der Bauer schloss seinen Sohn fest in die Arme und  gemeinsam weinten sie vor Freude und waren glücklich und dankbar.


Verfasser unbekannt




 

Ja, wer weiß schon, ob etwas gut oder schlecht ist.
Kurz vor Ende meines Adventkalenders lasse ich euch heute in eine meiner Lieblingsgeschichten Einblick nehmen. In meiner Ausbildung habe ich sie von meiner Lebens- und Lieblingslehrerin C. gehört, in einem unserer schönsten gemeinsamen Kurse. Jedes Mal, wenn ich die Geschichte höre oder selber lese, habe ich dabei ihre sanfte und beruhigende Stimme im Ohr und ich habe mir den Schlüsselsatz des Textes in den vergangenen Jahren oft ins Gedächtnis gerufen und am eigenen Leib erfahren, dass die vermeintlich schlimmen Dinge nie so sind, wie wir im ersten Moment glauben. Alles folgt einem Plan, da bin ich mir sicher. Und alles hat in einer Art und Weise seine Bestimmung. In dem Sinne wünsche ich euch den Mut in "schlimmen Situationen" nach dem Guten daran, sei es auch noch so klein oder "unbedeutend erscheinend", Ausschau zu halten.



Kommentare:

  1. Congratulations zu deiner 1000. Leserin!!!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nora,

    das ist auch eine meiner Lieblingsgeschichten!

    Ja, wer weiß schon, für was eine Sache oder ein Erlebnis gut ist... Und wer weiß schon, wer letztendlich Recht hat...

    In letzter Zeit sage ich oft zu jemand anderem: "Das ist DEINE Sicht der Dinge und ich habe meine ganz eigene Sicht - aber wer weiß letztlich schon, wie es wirklich ist... Jeder hat SEINE ganz eigene Realität!"...

    Diese Sichtweise macht das Leben viel entspannter... Man akzeptiert andere Meinungen leichter ;-)

    Liebe Grüße von Larissa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nora,
    diese Geschichte kenne ich noch nicht und sie ist wieder wunderschön und wieder habe ich was gelernt ;-D GGLG Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nora,

    eine wunderschöne Geschichte und Du hast die 1000 geknackt, schon gesehen???

    Bussal
    Mimi

    AntwortenLöschen
  5. 1000! Ja!!

    DANKESCHÖN! *verlegenenhofknicksmach*

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Geschichte!
    Ich versuche auch immer, das Positive an einer Sache zu sehen. Es lebt sich viel schöner so! :-)

    Danke für dein Post!

    Ganz liebe Grüße! ♥♥♥
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nora,

    klar, dass diese Einstellung am besten ist, aber wir kommen nicht immer dazu.

    In Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. ... wieder eine wundervolle geschichte, die man "erfahren" sollte...
    ganz liebe grüße
    steffi

    AntwortenLöschen
  9. JETZT!!!!!! Jetzt sind's 1000 Leser!!!! Ich gratulier dir von Herzen und versteh deine leser nur zu gut, du liebeligste Nora!!!
    Drücker von Lilli

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nora,
    eine schöne Geschichte. Manchmal stellt sich so manches vermeintlich negative letztendlich als positiv heraus.

    Liebe Grüße
    Sybille

    AntwortenLöschen
  11. That's a wonderful story, with such a good message. We never know what the future holds :)

    AntwortenLöschen
  12. die geschichte ist wunder-wunder-schön!!! und soooo wahr!

    ich gratuliere dir übrigens ganz herzlich zu deinen bereits über 1000 leserinnen und lesern ;)

    lg
    salma

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Nora,

    jeden Tag habe ich als stille Leserin Deinen Adventskalender angeklickt. Häufig fühlte ich mich berührt, angesprochen, verstanden... .
    Und immer wieder mal kam mir "meine" Geschichte in den Sinn, die so gut ihren Platz hier hätte finden können.
    HEUTE darf sie den 21.Dezember füllen. Ich freue mich so!
    Weil diese Erzählung so sehr mit meiner Lebenseinstellung verbunden ist...und auch, weil sie mich an meine intensivste psychotherapeutische Zeit erinnert und eben seitdem begleitet.

    Fühle Dich unbekannterweise von mir lieb umarmt.
    Ich freue mich so sehr, dass es Menschen wie Dich auf der Welt gibt.

    Und noch mein Lieblingsausspruch zum Weihnachtsfest von Franz Kamphaus:
    "Mach´s wie Gott - werde Mensch!"

    Ein gesegntets Weihnachtsfest wünscht Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Ja Nora, da hst du recht, es gibt doch auch dieses Zitat, ich aber im Moment nicht mehr von wem es ist.
    "Der Mensch blickt in der Zeit zurück und sieht sein Unglück war sein Glück".
    Ist doch was wahres dran.
    Noch eine schöne Zeit und liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön! Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  16. Danke für diese Geschichte. Ich liebe sie auch sehr.

    Herzlichst
    Mela

    AntwortenLöschen
  17. ... oder hinterher kommt es oft anders, als man vorher denkt ...
    oder: Sorge dich nicht, lebe!
    Eine schöne Geschichte, liebe Nora, die ich so ähnlich auch kenne.

    Dir und Deinen Lieben wünsche ich ein Frohes Weihnachtsfest!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nora,

    herzlichen Glückwunsch zum 1001, hihi. Wieder mal eine sehr schöne Geschichte....

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest.

    Liebe Grüße von der Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schöne Geschichte... Es hat wohl wirklich alles seinen Grund. Die Geschichte passt grad sehr gut in meine Situation... Danke dafür :-)

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Oh ich gratuliere dir nun hast du denn 1000.Leser wau ich bin ja so angetan das meine Landsmännin so gefragt ist in der Bloggerwelt,ja meine Liebe du leistest aber auch viel, in deinem Blog ist so vieles drinnen was wir Menschen so sehr brauchen,da kann sich ein jeder was mitnehmen.Ich danke dir für deine wunderbaren Beiträge..Schön das es dich und deine Seelensachen gibt meine Liebe!Ich grüße dich ganz herzlichst.Edith.

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nora,
    danke für diese schöne Geschichte!!!!
    Ich wünsche dir und deiner Familie
    ein wundervolles Weihnachtsfest!
    ganz liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nora,
    eine wunderschöne Geschichte! Immer, wenn ich meiner Mutter meine "Mißgeschicke" schildere sagt sie nur "Wer weiß, wozu das gut ist".
    Recht hat sie...
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine wunderschöne Weihnacht!
    Liebe Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  23. Liebes Pünktchen!
    Mit einer kleinen Träne im Auge sehe ich den Kalender dem Ende zu gehen. Nur noch 3 Geschichten! Seit 3 Wochen gehören sie zu meinem täglichen Leben ....! Oh, ich werde sie richtig vermissen, diese rührenden und weisen Erzählungen!!

    Ganz liebevolle Grüße
    an dich und deine Familie
    deine Claudia

    AntwortenLöschen
  24. Schön, weise, lehrreich und Gänsehaut-machend :o)
    Ich drück dich ganz herzhaft! Liebste Vorweihnachtswünsche von Traude

    AntwortenLöschen
  25. du liebe,
    ich wünsche dir und deiner familie von herzen ein frohes und gemütliches weihnachtsfest und einen guten rutsch in ein gesundes 2012!
    ich freue mich sehr auf ein neues bloggerjahr mit dir und bedanke mich herzlich für das vergangene - voller inspiration und freude.
    mit lieben grüßen - elvi

    AntwortenLöschen
  26. einfach mal dick:
    DANKE,DANKE & nochmals DANKE !!!!
    Das ist so ein wunderbarer Adventskalender,
    einfach herrlich und wunderschön jeden Tag bei Dir zu verweilen.
    herzliche Grüße
    Brigitte Sch.

    AntwortenLöschen
  27. Hallo liebe Nora,
    heute bin ich endlich mal wieder hier und komme somit auch in den Genuss deiner Geschichte ...und was für eine!
    Sie geht mir sehr zu Herzen und ich kann Dich gut verstehen das Du dir diesen Spruch zu eigen gemacht hast! Wie wahr!
    Vielen Dank fürs Erzählen und ich werde sie garantiert nicht vergessen!
    Meine Liebe ich möchte Dir heute schonmal ein wunderschönes, friedliches und besinnliches Weihnachtsfest wünschen, da ich die kommenden Tage, einschliesslich Heiligabend, nochmal vollen Einsatz bringen muss. Aus diesemGrund werde ich sicherlich nicht mehr an den PC kommen.
    Sei ganz lieb gegrüßt und geniesse die Tage
    Marlies

    AntwortenLöschen
  28. Liebste Nora,
    danke!
    Obwohl das meistens auch MEINE Worte sind, -ich sag´s so oft zu meinem Mann, - heute und genau HEUTE habe ich diese Geschichte gebraucht!
    Sie hat mir wirklich geholfen!
    Ich drück Dich ganz fest!
    Liebe Grüsse, Bine

    AntwortenLöschen
  29. Hallo liebe Nora
    Eine sehr schöne & weise Geschichte! Ich denke genauso wie du und habe in meinem Leben ähnliche Erfahrungen gemacht. Irgendwie hat das Leben für uns alle einen Plan und jeder hat seine Aufgabe.
    Ich gratuliere dir zu über tausend Leser. Wow, dass ist wirklich eine stolze Zahl :D. Ich möchte an dieser Stelle danke sagen, für den tollen Adventskalender.

    Ich schick dir ein Druckerl :)
    Nicole

    AntwortenLöschen
  30. Was für eine schöne positive Geschichte!
    Es stimmt schon: Man sollte immer offen für positive Einflüsse sein, auch wenn sie sich manchmal verstecken.
    Wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit!!Jule

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Nora!
    Wunderbare Geschichte. Danke.
    Ich wünsch dir und deinen Lieben frohe, besinnliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!
    Lg Angela

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Nora,
    was für eine schöne Geschichte. Ich mag solche Geschichten zum Nachdenken. Sie passen gerade in unsere heutige Zeit.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Nora!
    Deine Geschichte hat mich tief berührt. Wir werden heuer Weihnachten im Krankenhaus feiern da eine meiner 3 Töchter operiert wurde. Ich dachte die ganze Zeit,warum muss es gerade bei uns sein? Aber...wer weiß wozu es gut ist, und genau das hat mich Deine Geschichte heute gelehrt!
    Vielen lieben Dank dafür, Tascha!

    AntwortenLöschen
  34. liebe Nora!
    Die Geschichte ist wirklich toll!Bei allem was passiert versuche ich zumindest meistens positiv zu denken...
    Ich wünsche dir und deiner Fmailie ganz wundervolle Festtage!
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Nora! Das muss ich Dir schnell berichten. Da ich mich ja aufgrund Deiner Geschichte mit unserer Situation arrangiert habe und viel über den tieferen Sinn des ganzen nachgedacht habe, geschah heute ein Weihnachtswunder! Meine Tochter darf nach Hause und mit uns gemeinsam Weihnachten feiern! Ich weiß nun wozu es gut ist! Für mich war es, Weihnachten zu überdenken und zu den Wurzeln zurück zu kehren!
    Ein wunderschönes Fest wünscht Dir von ganzem Herzen Tascha!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du da bist!

DESIGN BY AMANDA INEZ