Montag, 24. November 2014

Groß(flächig)e Veränderungen


Eine großartige Überschrift, oder? Ich hab euch bestimmt neugierig gemacht! :)  Ich hab heute Fotos von unserem Esszimmer für euch. Es ist Teil unseres recht großen Wohnzimmers, wenn man das so sagen möchte, da bei uns alles sehr offen und "türlos" gestaltet ist. Es ist ein richtiges "Stiefzimmer", zumindest für mich. Meine Jungs machen auf dem großen Tisch, auf dem so gut wie nie gegessen wird, ihre Hausaufgaben, bauen Lego oder malen darauf. Mein Mittlerer - der heute übrigens seinen 11. Geburtstag feiert - HAPPY BIRTHDAY, mein Schatz!! - hat hier sein Klavier stehen und der Zugang zur Terrasse liegt hier.


Warum jetzt Veränderungen? Ganz einfach: das wird unser großes Projekt für`s Jahr! Und ja - man könnte meinen, wir sind ein bisserl spät dran, das Jahr ist ja fast um und Weihnachten naht mit großen Schritten - aber mal schauen, was noch geht und was nicht, wird im nächsten Jahr geschehen. Im Moment ist noch einiges durchzurechnen, zu zeichnen und Ideen finden angesagt, aber wenn der Raum mal so gestaltet ist, wie das in meinem Köpfchen schon passiert ist, dann wird er einfach ein Traum!! Ihr dürft euch also überraschen lassen...




Bis dahin darf das Zimmer bleiben, wie es ist, nein, halt: aufmerksamen Beobachtern und "Seelensachen Haus"-KennerInnen wird vielleicht aufgefallen sein, dass doch etwas schon anders ist: Der Tisch steht nun anders im Raum UND die Bank aus der Küche ist ins Esszimmer gewandert. Wie es in der Küche jetzt aussieht, zeig ich euch ein anderes Mal - nur so viel: allein ein paar Sesseln zu vertauschen und eine Bank zu verrücken macht schon ein ganz anderes Bild!



Die Kupferaccessoires und alles orange-bräunliche ist aus dem Wohnzimmer abgewandert und nun im Esszimmer dekoriert. Das Wohnzimmer wird nun nach und nach schon weihnachtlich gestaltet, dazu auch ein anderes Mal.



Meine Lieben, ich wünsche euch eine herrliche neue Woche! Bei uns ist es heute nebelig, recht finster und es wird immer frischer und frischer. Ich werde jetzt Apfelkompott kochen und noch einiges für den Geburtstag meines "Wurstradlkindes" (einige werden wissen, was ich meine... ;-) ) vorbereiten!

Lasst es euch gut gehen,


Donnerstag, 20. November 2014

Erste Weihachtsdeko und Licht in Sicht


Hallo meine Lieben!
Danke für eure schönen Worte zur Kupfer-grau-Deko! Wie gesagt - das Wohnzimmer sieht mittlerweile gaaaanz anders aus und schon ein bissl Winter-Weihnachtlich, und mit Weihnachtsdeko kann ich auch heute dienen - stellt euch vor, ich durfte einen Beitrag im Tchibo-Eduscho Blog zur Verfügung stellen, der ist seit gestern dort online, schaut doch mal, da gibt es meine Bilder sogar zum durchklicken! :)  -> hier entlang...



Ein paar Bilder davon hab ich auch hier für euch, wer den ganzen Beitrag sehen möchte, macht das bitte auf der anderen Seite, ich bin zu faul, das alles hier noch einmal zu tippen :-) . Dafür bekommt ihr auch schon heute einen kleinen Blick auf die Adventkalendersackerl, dieses Jahr mit hübschen Holzkluppen verziert!




Wie ihr sehen könnt, wird Weihnachten bei mir wieder klassisch traditionell ROT und weiß, das ist mir einfach die liebste Farbkombination zu diesem Anlass. Bald mehr davon,...




PS: Einige haben es schon entdeckt: meine Fotografie Website ist online!! Endlich hat das Warten (für mich! für euch?) ein Ende und ihr könnt auf dem Blog, der sich dort befindet, jetzt immer aktuelle Bilder meiner Projekte und Shootings sehen, wenn euch das interessiert. Freue mich über euren Besuch und noch mehr über Kontakt oder Kommentare - auch dort!! ->  www.seelensachen-fotografie.at








Montag, 17. November 2014

Orange und Kupfer - Gemütlichkeit PUR !



Wenn die Tage kürzer werden und der Herbst sich sichtlich dem Ende zuneigt (das passiert für mich immer dann, wenn das letzte bunte Blättchen vom Baum oder bei uns von der Veranda abfällt *snüff* :-(  ), dann naht der Winter mit großen Schritten. Ich gebe zu - ich bin dankbar, dass wir die Jahreszeiten hier, wo wir leben, alle durchleben und erleben können, dennoch ist der Winter die Zeit im Jahr, auf die ich am ehesten verzichten könnte. WOBEI - halt - die Weihnachtszeit fällt ja auch in den Winter, ich muss meine Meinung wohl schnell wieder revidieren! :-)


Apropos Weihnachten: Schön langsam fange ich an, das Haus in Weihnachtsfarben zu tauchen. Nach und nach, noch nicht zu viel, aber ich wollte euch unbedingt noch Bilder vom (ehemals) orangen Wohnzimmer zeigen. Denn: seit heute Nachmittag sieht es hier wieder anders aus, ich werde euch bald davon Bilder zeigen. Diese Bilder heute wollte ich eigentlich für einen späteren Zeitpunkt aufheben, aber wie gesagt: das Wohnzimmer ist seit heute nicht mehr orange und kupfrig - darum müssen die Bilder om Kuchen unbedingt HEUTE gezeigt werden!!
 

Und jetzt mal Hand auf`s Herz: DIESER Kuchen ist allemal ein Posting wert, oder nicht??? Bitte - IST meine neue Kuchenform genial oder ist sie GENIAL?!?!!!!! WOW, oder???

Ich habe sie erst zwei Wochen, hab aber schon drei Kuchen darin gebacken, so begeistert sind wir alle von dieser Guglhupfschönheit. Diesmal war es ein simpler Marmorkuchen für den Nachmittagskaffee - einfach so, für uns (genügend Esser hab ich ja, bei gleich vier Männern im Haus! ;-) ), wer sagt denn, dass man immer nur backen soll, wenn Besuch kommt? Und weil ich meine Männer - auch die Kleinen - gerne einfach mal so überrasche, hab ich es mit einem schön gedeckten Tisch gemacht. UND... außerdem war es für sie außergewöhnlich, dass im Wohnzimmer gejausnet wurde - normalerweise essen wir so gut wie ausschließlich bei Tisch.

Die Kerzen waren mehr ein Gag, als dass sie einen Zweck verfolgten. Ich habe sie für den Geburtstag meiner 3 Stiefbuben bestellt, die vor zwei Wochen alle drei Geburtstag hatten (nein, es sind KEINE Drillinge, trotzdem teilen sie sich zu dritt 2 Geburtsdaten ;-) ). Doch leider hatte ich verabsäumt, 2 Päckchen davon zu bestellen - deswegen hatte ich zu wenige Kerzen und jeder von ihnen bekam nur EINE Kerze auf den Kuchen, stellvertretend fürs neue Lebensjahr. Die sind aber SO wunderschön glänzend, dass wir sie als Deko verwendet haben :-) .



Am schönsten nach so einem Kaffeetscherl und einem Stückerl Guglhupf ist immer noch, bei Nebelwetter draußen in eine Decke gekuschelt in Büchern zu schmökern und das hab ich dann auch getan. Mit dem Ausruhen ist`s jetzt aber wieder vorbei, hier im Haus gibts in nächster Zeit einiges zu tun, die zweite Schularbeitswelle bei meinen Buben ist auch im Anrollen und im Berufsleben weichen die herbstlichen Shootings den weihnachtlichen....  also ihr seht: hier wird`s nicht langweilig!!

Alles Liebe, euch da draußen! Und passt gut auf euch auf!

  
Kuchenform "Heritage", Servietten, Kerzen, Strohhalme - alles in "Kupfergoldoptik" - Mein Cupcake
Couch, graues Geschirr, silberne Stehlampe, Teppich - natürlich vom Schweden
Wohnstile Wohnbuch - Westwing

Werbung* 

Freitag, 14. November 2014

"Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum - mein Adventkranz ist schon fertig!" *träller*




Hach Mist! Ich hätte ja soooo gerne mal "Erste!!" schreien wollen, aber es sind mir einige fleißige Bloggerinnen zuvor gekommen, wie ich gestern schmunzelnd feststellen musste. Tja, macht nix - ich glaub, ich hatte noch NIE im Jahr SO FRÜH eine Idee für den heurigen Adventkranz - also zeig ich euch mit Stolz und Freude, wie unser diesjähriger Begleiter durch die Weihnachtszeit aussehen wird.


Ok, gut. Kommt mir jetzt ja nicht mit einem "Na geh! Soooo simpel??!" - das ist er nämlich durchaus NICHT. Ich habe ewig lange hin- und herüberlegt, in welcher Farbe und welcher Zusammenstellung und überhaupt in welcher Größe ich die 4 Bäumchen aus Porzellan bestellen soll - also einfach ist wirklich .... anders. ;-) 
Die Bäume gibt es auch in wunderbar frischen und angenehmen GRÜNtönen und ich liebe ja grün, allerdings hab ich mich dann doch für grau, weiß und rot entschieden, weil es für mich einfach DIE klassischen und v.a. zeitlosen Weihnachtsfarben sind. Mit etwas Grün aus dem Wald, ein paar Maroni`s oder Kastanien, Nüssen und evtl Zimtstangen und dergleichen auf einem schönen Tablett oder Teller arrangiert ist der Adventkranz für mich, bei der es wieder mal "schnell und unkompliziert" gehen musste, perfekt!


Das weiße Bäumchen habe ich schon länger und euch bereits hier gezeigt, weil ich ja finde, dass man diese Kerzenhalter nicht nur zur Weihnachtszeit aufstellen kann. Zuerst dachte ich daran, mir drei verschiedene, weiße Bäume zu besorgen, dann kam mir aber die Idee mit den vier verschiedenen Bäumchen und die Idee zum diesjährigen Adventkranz war geboren.

Falls ihr auf den Geschmack gekommen seid - die Baumvasen gibt es in verschiedenen Größen und Farben und sind von der Firma "Kähler" Design (wo es auch die schönen Kringelvasen gibt *schwärm* ). Ich habe meine von hier.



Bäumchen-Kerzenständer - Geliebtes Zuhause*

* Werbung

Mittwoch, 12. November 2014

Sehnsucht nach Me(h)er

Vor ein paar Tagen erreichte mich auf Facebook eine Nachricht einer ganz lieben Blogleserin, die meine Amrumleidenschaft teilt und mit ein paar Bilder aus ihrem Urlaub von der Insel zum Anschauen schickte. Beim Erblicken der Bilder dann ganz plötzlich meine spontane Reaktion: wie auf Knopfdruck liefen mir die Tränen aus den Augen. Klar, ich weiß.... ich liebe die Insel und die Plätze dort und ich verbinde sehr schöne Zeiten (wenn auch nur 2 kurze Urlaube) damit - aber dass die Sehnsucht gerade jetzt soooooo riesengroß danach ist, hätte ich mir nicht gedacht, zumal wir ja erst im Sommer dort waren...




Darum musste ich schnell meine Fotos auf dem Rechner suchen, die ich noch nicht einmal bearbeitet und sortiert habe!! Ein paar Bilder zeig ich euch, die hab ich von unserem Amrum-Sommerurlaub heuer Anfang August mitgebracht. Es war unfassbar heiß, die Nordsee hatte rekordverdächtige 25° und wir hatten Sonne (und Wind, wie ihr auf den Bildern sehen könnt, meine Haare haben mit mir getan, was sie wollten - salzige Meerluft und Wind - eine Kombi, die für alle Naturlockenträger einfach fatal ist :D ) 

Kennt ihr dieses "Liebe ist..."?

Für mich ist das jetzt hier mein "Liebe ist...."....

Amrum - das ist Meeresluft - Möwengeplapper - feiner Kniepsand zwischen den Zehen - das sind Seehunde auf den Sandbänken (ja!!! haben heuer viele davon gesehen!) - das sind Strandkörbe in den buntesten Farben und das ist der "Papa", der große Leuchtturm an den ich mich vertrauensvoll lehnen konnte und den wir diesmal bei Affenhitze bestiegen haben, so dass das Wasser uns den "Buckel" herunterlief. *lach*




Amrum - das ist knallblauer Himmel und weiches, samtiges Nordseewasser - das ist Holz und Vogelgeschnatter auf der Nordspitze - das ist Muscheln und Steine aufheben beim Spazieren gehen und das ist Wind, Wind und nochmals Wind - wobei ich nirgendwo den Wind so mag, wie auf der Insel.




Amrum - das bedeutet für mich auf ein Schiff, eine Fähre zu gehen, obwohl ich das eigentlich gar nicht so gerne mag - das heißt beobachten, wie die Sonne abends beim Untergehen die Meeresoberfläche küsst und eintaucht, um bis zum nächsten Morgen ein Bad darin zu nehmen...




Amrum - das ist Erholung pur, Stille, Ruhe, Entschleunigung. Und auf Amrum kommen einem die Möwen so nah, dass man sich vor sie in den Sand setzen kann und sie aus nächster Nähe fotografieren kann.




Amrum, - das ist Rad fahren (auch wenn ich es davor in Ermangelung an flachen Flächen bei uns hier im "Gebirge" schon Jahre lang nicht gemacht habe), das sind laaaaaaaaange Spaziergänge und Wanderungen am Deich. 




Amrum, das ist am letzten Tag wieder abreisen, mit Tränen in den Augen und der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen. Amrum, das ist einfach einer der schönsten Orte, den ich mir vorstellen kann. :) 


Na? War das jetzt eine  Amrum-Liebeserklärung oder nicht?? ;-) 

Apropos Liebeserklärung - ich hab noch eine kleine für euch. Vielleicht ist euch aufgefallen, welches hübsche Ketterl ich auf der Insel passenderweise die meiste Zeit um den Hals hatte, nämlich ein kleines Boot, das ich kurz davor von Beata von Amberemotion geschickt bekommen hatte. Ich hab es auf der Insel schon für euch fotografiert, weil es irgendwie so passend erschien und dann daheim noch einmal weil ich weiß, dass so manche Leserin hier sich über einen Tipp freut oder gar so mancher LESER über einen Geschenktipp vielleicht für Weihnachten?!? ;-)
Und ich erwähne Beatas Shop so gerne, weil sie so eine liebe Person ist und mit so viel Herzblut und Liebe zur Arbeit diese entzückende "Petite Kollektion" erweckt hat und weil sie auch immer so schöne und größzügige Verlosungen auf ihrem Blog macht. Das Schiffchen gibt es neuerdings übrigens auf Wunsch auch mit einer Gravur *klick*  - was das ganze noch persönlicher macht. Ich wünschte, ich hätte ein Patenkind, ich finde das auch für Kinder als tolles Geschenk zu Taufe oder Geburt oder wenn Mädchen größer werden... mir fallen da viele Geschenkmöglichkeiten dafür ein!



So, mit meiner Sehnsucht im Bauch geh ich jetzt kochen - ich werde SANDkuchen für nachmittags backen, irgendwie ist mir heut danach! ;-)

Silberschiffchen auf Halskette - Amberemotion